LG G5 ab nächster Woche in Deutschland erhältlich

Her damit !20
Das LG G5 kann durch die Module des "Friends"-Programms erweitert werden
Das LG G5 kann durch die Module des "Friends"-Programms erweitert werden(© 2016 YouTube/9to5Google)

Das LG G5 ist da: Ab Mitte April könnt Ihr das neue Vorzeigemodell des südkoreanischen Herstellers in Geschäften und online erwerben. Die unverbindliche Preisempfehlung zum Marktstart beträgt 699 Euro.

In den USA und Südkorea hat der Release des LG G5 bereits stattgefunden – nun ist es bald auch in Deutschland so weit, wie der Hersteller per Pressemitteilung bekannt gibt. "Seit Jahren wurde in der Branche über Modularität gesprochen", verkündet Udo Sekulla, Director Sales und Marketing Mobile Communications von LG in Deutschland, "aber niemandem ist es bisher gelungen, sie auf dem Markt umzusetzen." Dies ändere sich nun mit der Veröffentlichung des LG G4-Nachfolgers.

Bundle mit CAM Plus weiterhin erhältlich

Bis das LG G5 in der nächsten Woche auch in Geschäften erhältlich ist, lohnt es sich unter Umständen, das Smartphone noch vorzubestellen: Einige Handelspartner von LG bieten das High-End-Gerät im Paket mit dem Modul CAM Plus an, ohne dass ein Aufpreis fällig wird. Das Kamera-Modul kostet einzeln 99 Euro, die Ihr auf diese Weise sparen könnt. Das Angebot gilt noch bis zum 16. April.

Ersten Erhebungen zufolge verlief der Marktstart des LG G5 in den anderen Regionen bislang äußerst erfolgreich: In Südkorea beispielsweise soll das Smartphone zum Release drei Mal so oft gekauft worden sein wie der Vorgänger LG G4. Für Aufsehen sorgte der Umstand, dass LG das Metallgehäuse des Gerätes mit einer Grundierung versehen hat, wodurch sich die Hülle wie Plastik anfühlen soll. Einen Eindruck von dem Smartphone kann Euch ein erstes Unboxing-Video vermitteln.


Weitere Artikel zum Thema
Giga­set GS270 mit Full-HD-Display und 5000-mAh-Akku vorge­stellt
Jan Johannsen
Das Gigaset GS270 Plus erscheint in blau und grau.
Das Gigaset GS270 verfügt über ein Full-HD-Display und einen großen Akku. Der Hersteller plant auch schon das Softwareupdate auf Android 8.0 Oreo.
Google Home im Klein­for­mat: Google soll einen Echo-Dot-Konkur­ren­ten planen
Marco Engelien
Gibt's Google Home bald auch in klein?
Das Pixel 2 kommt nicht allein. Zusätzlich zur XL-Variante soll Google eine kleine Version des Google Home und ein neues Chromebook Pixel vorstellen.
iPhone 8: Videos zeigen Steue­rung unter iOS 11 ohne Touch ID und Home­but­ton
Guido Karsten5
Das iPhone 8 kann womöglich auch ganz ohne Homebutton gesteuert werden
In der Beta von iOS 11 sind offensichtlich einige Videos versteckt. Sie zeigen, wie das Navigieren ohne Homebutton ablaufen könnte.