LG G5 soll "Magic Slot", Dual-Kamera und zusätzliches Display erhalten

Her damit !36
Die Beschreibung der Kamera des LG G5 deckt sich mit diesem geleakten Foto, das die Rückseite des Smartphones zeigen soll
Die Beschreibung der Kamera des LG G5 deckt sich mit diesem geleakten Foto, das die Rückseite des Smartphones zeigen soll(© 2015 Reddit/Android)

Auch LG wird 2016 wieder ein neues Premium-Smartphone seiner G-Modellreihe auf den Markt bringen. Nun will VentureBeat von einer Quelle, die mit den Plänen des Herstellers vertraut ist, alle Einzelheiten über die Ausstattung des LG G5 erfahren haben.

Das LG G4 hat im ausführlichen CURVED-Test gut abgeschnitten, jedoch soll das Smartphone im weltweiten Verkauf nicht ganz den Erwartungen gerecht geworden sein. Mit dem LG G5 wird der koreanische Hersteller 2016 ein neues High-End-Gerät veröffentlichen und gerade wegen der verhältnismäßig schwachen Verkaufszahlen des Vorgängers wird mit Spannung erwartet, was sich LG für das neue Smartphone überlegt hat.

Was ist ein "Magic Slot"?

Laut der Quelle wird das LG G5 im Gegensatz zum LG G4 auf Qualcomms leistungsstärksten Chip setzen. Arbeitet im Vorgänger der etwas schwächere Sechskerner Snapdragon 808, setzt das kommende Smartphone auf den neuen Snapdragon 820. Dazu kommen 3 GB RAM. LG soll zudem dem Trend nachgeben und ebenfalls auf ein Metallgehäuse setzen. Der Akku soll allerdings weiterhin wechselbar sein. Auch wenn eine Bestätigung seitens der unbekannten Quelle fehlt, geht VentureBeat davon aus, dass auch der MicroSD-Slot enthalten bleibt. Er stellt schließlich ein sehr beliebtes Feature dar, mit dem sich das LG G5 von anderen Premium-Smartphones abheben könnte.

Das auffälligste Merkmal des LG V10 soll das LG G5 ebenfalls übernehmen: ein zusätzliches Mini-Display zur Anzeige von Benachrichtigungen. Dafür soll der Quelle zufolge allerdings das Hauptdisplay etwas kleiner werden. 5,3 Zoll sollen hier anstelle der 5,5 Zoll des LG G4 und des Vorgängers LG G3 anstehen. Die Auflösung soll weiterhin bei 2560 x 1440 Pixeln liegen. Der Akku soll anstelle von 3000 mAh nun noch 2800 mAh an Kapazität bieten. Dies könnte allerdings durch den kleineren Bildschirm und den effizienteren Prozessor des LG G5 ausgeglichen werden, so dass die Laufzeit sich nicht verkürzt.

Ein neuer Anschluss soll der sogenannte "Magic Slot" sein. Laut der Quelle eigne sich dieser zum Anschluss unterschiedlicher Module, die den Funktionsumfang des LG G5 erweitern. Als Beispiele wurden hier Action- und Virtual Reality-Kameras sowie Audioverstärker und physische Keyboards genannt. Wie der Slot aussehen soll, ist nicht bekannt.

Dual-Kamera, Laser-Autofokus, Fingerabdrucksensor

Die Kamera des LG G5 könnte ein weiteres Highlight des Smartphones darstellen. Dem Bericht zufolge soll sich auf der Rückseite nämlich eine Dual-Kamera befinden, die Weitwinkelaufnahmen von bis zu 135 Grad ermöglicht. Ein Dual-LED-Blitz, ein RGB-Sensor sowie der von den Vorgängern bekannte Laser zur Unterstützung des Autofokus sollen sich zwischen den beiden Linsen in der Mitte der Rückseite des LG G5 befinden. Eine weitere Neuerung ist der Fingerabdrucksensor, den LG ebenfalls auf der Rückseite des Smartphones unterbringt.

Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen1
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten3
Her damit !62Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
Christoph Lübben2
Her damit !16Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.