MacBook Pro (2016): Spotify integriert Support für die Touch Bar

Supergeil !8
Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) bietet für verschiedene Apps unterschiedliche Funktionen
Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) bietet für verschiedene Apps unterschiedliche Funktionen(© 2016 Apple)

Das MacBook Pro (2016) wird ein bisschen musikalischer. Gemeint ist damit aber nicht die App, die Eure Touch Bar etwa in ein Piano verwandelt. Mit der neuesten macOS-Version der Musik-Streaming-App Spotify wird Apples Touch-Leiste unterstützt, wie Caschys Blog berichtet.

Die Touch Bar erhält nach dem Update Zugriff auf die wichtigsten Funktionen von Spotify. So könnt Ihr auf dem MacBook Pro (2016) nicht nur komfortabel die "Play/Pause"-Taste über die Leiste betätigen oder zum nächsten Track springen, sondern auch Funktionen wie den Zufalls- oder Wiederholungsmodus einfach aktivieren.

Auto-Pause für AirPods

Zudem könnt Ihr über die Touch-Leiste auch die Lautstärke der Software steuern, die unabhängig von der Geräte-Lautstärke eingestellt werden kann. Die Spotify-Features der Touch Bar ähneln insgesamt aber sehr den Funktionen der physischen Tasten anderer MacBook Pro-Modelle. Wirkliche Neuerungen, wie etwa eine Anzeige des gerade abgespielten Songs oder eine Umstellung des verbundenen Audioausgabegerätes werden leider nicht geboten.

Mit der neuen Version soll laut dem Kommentar von "benjaminmayo" in einem Reddit-Beitrag auch das automatische Pausieren von Songs bei Nutzung der Apple AirPods unterstützt werden: Sobald Ihr die kabellosen Kopfhörer aus den Ohren nehmt, sollte demnach der Song pausieren. Steckt Ihr sie wieder in die Ohren, spielt das Lied automatisch weiter. Sobald das Update Euch erreicht, müsst Ihr die Spotify-App auf Eurem MacBook Pro (2016) lediglich neu starten. Das Programm sollte Euch von selbst darauf hinweisen, sobald die Aktualisierung beginnen kann.

Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Die besten Tipps und Tricks zum Musik-Stre­a­ming
Arne Schätzle
Spotify läuft auf einer vielzahl von Geräten.
Mehr Freude an Spotify? Wir haben für euch die besten Tipps und Tricks für ungetrübten Musikgenuss zusammengestellt.
Spotify als Wecker einrich­ten: So lasst ihr euch mit Musik wecken
Marco Engelien
Spotify Weckruf Nokia 7 Plus
Spotify kann euch jetzt nicht nur Tag und Nacht mit Musik versorgen, Android-Nutzer können sich von dem Dienst auch wecken lassen. So geht's.
Bei Spotify könnt ihr nun bis zu 10.000 Songs herun­ter­la­den
Lars Wertgen
Spotify schraubt das Download-Limit weit nach oben
Spotify hat seinen Dienst still und heimlich erweitert: Ihr könnt jetzt viel mehr Songs herunterladen als bisher.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.