Microsoft Lumia 940 XL mit Iris-Scanner statt Fingerabdruck-Sensor

Supergeil !41
Mit dem Iris-Scanner sollt Ihr Euer Smartphone sprichwörtlich augenblicklich entsperren können
Mit dem Iris-Scanner sollt Ihr Euer Smartphone sprichwörtlich augenblicklich entsperren können(© 2015 CC: Flickr/Pierre Metivier)

Microsofts will mit dem Lumia 940 XL offenbar direkt richtig auftrumpfen: Das kommende Windows 10-Flaggschiff soll sogleich Gebrauch von den neuen Möglichkeiten des großen Software-Updates machen und einen Iris-Scanner mitbringen, über den Ihr das Smartphone entsperren könnt.

Es kursierten zwar bereits Gerüchte über die Einführung eines Iris-Scanners im Lumia 940 XL. Diese wurden nun von der wohl prominentesten Stimme der Mobile-Tech-Gerüchteküche bestätigt: Evan "@evleaks" Blass. Nach Informationen des nur noch gelegentlich auftretenden Top-Leakers soll Microsoft zugunsten des Iris-Scanners auf einen Fingerabdruck-Sensor als alternative Methode zum Entsperren verzichten.

Bekommt das kleine Microsoft Lumia 940 auch einen Iris-Scanner?

So würde Microsoft immerhin dem Vorwurf entgehen, allzu spät auf den Zug aufgesprungen zu sein, wo Fingerabdruck-Scanner auf iOS- und Android-Geräten doch längst etabliert sind. Blass' Tweet lässt den kleinen Bruder des Lumia 940 XL allerdings außen vor: Er erwähnt lediglich den Codenamen "Cityman", unter dem das Windows 10-Phablet angeblich geführt wird; das reguläre Lumia 940 soll intern als "Talkman" laufen.

Theoretisch könnte Microsoft beim Lumia 940 lediglich auf einen Fingerabdruck-Scanner setzen, denn auch diese Technologie beherrscht Windows 10 neben Iris- und Gesichtserkennung. Das wäre durchaus denkbar, wenn die beiden Windows 10-Smartphones sich nicht nur in Sachen Größe, sondern auch hinsichtlich ihrer Features unterscheiden sollen – ähnlich wie etwa das iPhone 6 und iPhone 6 Plus. In vorigen Gerüchten wurden der Iris-Scanner mitunter auch beiden Smartphones zugeschrieben.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Galaxy Note 7: Bekannt­gabe vom Ergeb­nis der Unter­su­chung am 23. Januar
Das Galaxy Note 7 hat nicht nur durch seine Features für Aufsehen gesorgt
Eine Erklärung für das Galaxy Note 7-Debakel: In nur wenigen Tagen will Samsung verkünden, was die Ursache für die entflammten Phablets war.
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.