Moto G (2016) und G4 Plus im Anflug: Motorola plant Launch-Event im Juni

Naja !7
Dieses Foto könnte schon das Moto G (2016) oder sogar das Moto G4 Plus zeigen
Dieses Foto könnte schon das Moto G (2016) oder sogar das Moto G4 Plus zeigen(© 2016 NoWhereElse)

Das Motorola Moto G (2016) oder das Moto G4 Plus könnte bald kommen: Sowohl vom neuen Moto-G-Modell als auch vom G4 Plus sind in der jüngsten Vergangenheit schon Fotos und Details aufgetaucht. Auf der Veranstaltung zur Vorstellung des ZUK Z2 Pro gab der CEO des Motorola-Eigners Lenovo, Yang Yuanqing, nun neue Hinweise, wie Android Authority berichtet.

Laut der Aussage des Lenovo-CEO soll Motorola am 9. Juni 2016 ein Event abhalten, auf dem ein neues Gerät vorgestellt werde. Allerdings verriet Yuanqing nicht, um was für ein Smartphone – oder vielleicht Tablet – es sich dabei handeln könnte. Er lies lediglich durchblicken, dass das neue Produkt aufregend sein werde. Damit ist es nicht sicher, ob das Moto G (2016), das Moto G4 Plus oder vielleicht sogar beide an diesem Termin vorgestellt werden.

Beide Smartphones sollen ein 5,5-Zoll-Display mitbringen

Ersten Gerüchten zufolge soll es sich beim Moto G (2016) um die neue Version des günstigen Einstiegs-Smartphones Moto G (2015) handeln. Laut ersten Informationen soll das Gerät auf der Rückseite eine 13 MP-Kamera besitzen. Bei dem Moto G4 Plus soll es sich hingegen um eine höherwertige Variante handeln, die mit einer 16 MP-Kamera ausgestattet ist.

Beide Smartphones sollen mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm ausgestattet sein, 16 GB internen Speicher mitbringen und in den Farben Schwarz und Weiß auf den Markt kommen. Während das Moto G (2016) den den bislang unbestätigten Informationen zufolge 240 Euro kostet, soll das Moto G4 Plus für 280 Euro über den Ladentisch gehen. Angaben zum Releasedatum und den finalen Bezeichnungen der beiden Geräte gibt es bislang noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.
Gear 360 (2017): Die zweite Gene­ra­tion der 360-Grad-Kamera filmt in 4K
Jan Johannsen
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Samsung hat die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt und Euch Livestreams ermöglicht.
Mehr Immer­sion, mehr Kontrolle: Samsung bringt Gear VR mit Control­ler raus
Die größte Neuerung an der Gear VR ist der beiliegende Controller.
Die Samsung Gear VR erhält 2017 ebenfalls ein Update. Für mehr Kontrolle und einfachere Navigation legt Samsung der VR-Brille einen Controller bei.