Motorola Moto X3 in Import-Datenbank aufgetaucht

Her damit !11
Das Moto X Style ist eines der neuesten Geräte der Reihe
Das Moto X Style ist eines der neuesten Geräte der Reihe(© 2015 CURVED)

Handelt es sich um das mutmaßliche Moto X (2016)? Ein Smartphone mit der Bezeichnung "Motorola Moto X3" wurde unlängst in der indischen Import-Datenbank Zauba gelistet – und könnte bald die populäre Geräte-Familie von Motorola ergänzen.

Das angebliche Motorola Moto X3 soll dem Eintrag bei Zauba zufolge über ein Display verfügen, das in der Diagonale 5 Zoll misst, berichtet PhoneArena. Als weitere Eigenschaften führe die Datenbank lediglich "GSM" und "Single SIM" auf. Zauba habe in der Vergangenheit schon mehrere richtige Namen bis dato unbekannter Produkte enthüllt; es sei aber wahrscheinlich, dass dieses Smartphone als Lenovo-Gerät veröffentlicht wird.

Release mit Fingerabdrucksensor 2016?

Die Bezeichnung "Moto X3" sorge für Verwirrung: Zwar hat Motorola bereits viele Smartphones unter dem Moto X-Label veröffentlicht, so zum Beispiel das originale Moto X oder das Moto X+1; ein Moto X2 war allerdings bislang nicht dabei.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass das Motorola Moto X3 über einen Fingerabdrucksensor verfügen wird. Erst Anfang des Jahres 2016 hatte der Präsident von Lenovo in China angekündigt, dass alle Smartphones, die in diesem Jahr erscheinen, über diese Technologie verfügen sollen. Ob das mögliche neue Gerät der Moto X-Reihe in diesem Jahr veröffentlicht werden soll, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt. Erst kürzlich gab es Gerüchte zu mindestens einem neuen Smartphone des Herstellers, das allerdings eher der Moto E-Familie zugeordnet wird.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.