Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Debakel

Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten(© 2018 CURVED)

Hätte das Galaxy Note 7 den Rahmen gesprengt? In einem Spot zum Galaxy Note 9 zeigt uns Samsung, wie das Unternehmen mit dem Smartphone der Reihe umgeht, das kurz nach dessen Veröffentlichung wieder vom Markt genommen wurde. Der Clip führt nämlich alle Galaxy-Note-Modelle der Vergangenheit auf. Oder fast alle?

Vom ersten Galaxy Note bis zum Galaxy Note 9 zeigt das Video, das ihr im Tweet unter diesem Absatz sehen könnt, alle Smartphones der Reihe. Auch wenn ihr nicht direkt mitzählt, fällt euch womöglich auf: da fehlt ein Gerät. In der Aufzählung taucht das Galaxy Note 7 einfach gar nicht auf. Samsung verschweigt in dem Spot offenbar, dass es dieses Modell gegeben hat.

Aus der Chronik gestrichen?

Das Galaxy Note 7 hat Samsung 2016 viel Ärger beschert. Kurz nach dessen Veröffentlichung tauchten die ersten Berichte über selbstentzündete Akkus auf. Zunächst klangen die Meldungen über explodierte Energiespeicher nach Einzelfällen, doch die Vorfälle häuften sich mehr und mehr. Es kam dann zu einer Rückrufaktion – der Fehler sollte behoben sein. Doch als sich erneut einige Exemplare entzündeten, erfolgte der endgültige Verkaufsstopp.

Zu den Vorfällen kam es vermutlich, da der Akku wohl zu wenig Platz im Gehäuse hatte und sich nur bedingt ausdehnen konnte. In einigen Regionen kam das Note 7 später aber wieder als Galaxy Note FE in den Handel – auch dieses Gerät erwähnt Samsung in dem Spot aber nicht. Dies erweckt tatsächlich den Eindruck, als wollte der Hersteller das Modell komplett aus der eigenen Chronik streichen.

Note 9 wohl wieder mit größerem Akku

Durch das Debakel dürfte bei Samsung zumindest der Funke beim Thema Qualitätssicherung übergesprungen sein. Offenbar fallen Akku-Tests beim südkoreanischen Unternehmen mittlerweile deutlich umfangreicher aus. Womöglich als Folge der Geschichte hat das Galaxy Note 8 dann allerdings einen etwas kleineren Akku als sein Vorgänger erhalten, dessen Existenz Samsung uns nun in dem Clip vorenthält.

Offiziell habe Samsung sich aber für einen kleineren Akku im Note 8 entschieden, da es keinen größeren benötigen soll. Für das Galaxy Note 9 wird wohl hingegen wieder ein größerer Energiespeicher zum Einsatz kommen. Angeblich hat dieser eine Kapazität von 4000 mAh – allerdings wird mit dem Akku wohl auch der S Pen mit Energie versorgt.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9: Das Sicher­heits­up­date für Okto­ber ist da
Sascha Adermann
Das Samsung Galaxy Note 9 erhält ab sofort das Sicherheitsupdate für Oktober
Zwölf kritische Sicherheitslücken schließt Samsung auf dem Galaxy Note 9 mit dem Sicherheitsupdate für Oktober. Auch das Note 8 erhält den Patch.
Samsung Galaxy S9 und Co.: Android Pie kommt frühe­s­tens im Januar 2019
Francis Lido
Peinlich !7Besitezr des Samsung Galaxy S9 müssen wohl noch eine Weile auf Android 9 Pie warten
Samsung lässt sich offenbar Zeit mit dem Update auf Android Pie. Das Unternehmen selbst soll einen Rollout im Frühjahr 2019 angedeutet haben.
Galaxy Note 9 und Co.: Samsung-Spot dreht sich nur um Fort­nite
Sascha Adermann
Der beliebte Battle-Royale-Shooter "Fortnite" (Bild) befindet sich für Android-Geräte noch in der Beta-Phase.
In einem Werbespot von Samsung stehen nicht Galaxy Note 9, Galaxy Tab S4 und Co. im Mittelpunkt: Der Clip zeigt in erster Linie das Spiel "Fortnite".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.