Neues Apple TV und 4K-iMac in 21,5 Zoll: Hinweise in OS X-Beta entdeckt

Her damit !46
Womöglich bietet das Trackpad der neuen Apple TV-Fernbedienung sogar Force Touch
Womöglich bietet das Trackpad der neuen Apple TV-Fernbedienung sogar Force Touch(© 2014 CURVED)

Schon die erste iOS 9-Beta verriet uns einiges über Apples Pläne für die nahe Zukunft – und nun legt die zweite Beta von OS X El Capitan, wie 9to5Mac berichtet, noch einmal nach. Anstatt aber Neuigkeiten zu einem MacBook Pro oder iPad Pro zu verraten, gibt es dieses Mal Hinweise auf eine neue 4K-Version des iMacs mit 21,5-Zoll-Bildschirm sowie zum neuen Apple TV der vierten Generation – oder zumindest zu dessen Fernbedienung.

Der iMac mit 27-Zoll-Screen und 5K-Auflösung wurde bereits im Oktober 2014 vorgestellt, nun könnte bald auch das 21,5-Zoll-Modell ein Retina-Upgrade erhalten und damit immerhin auf knackige 4K kommen. Dies lässt zumindest eine Zeile im Quellcode der neuen OS X El Capitan-Beta erwarten, die eindeutig die Auflösung von 4096 x 2304 Pixeln nennt. Auch über die verfügbaren Grafiklösungen erfahren wir bereits einiges: So führt der Code neben dem gerade erst vorgestellten Iris Pro 6200-Chip von Intel auch vier neue Radeon-Grafikchips von AMD.

Apple TV 4-Fernbedienung vielleicht sogar mit Force Touch?

Wie erwartet hat Apple bei seiner WWDC-Entwicklermesse keine neue Version der kompakten Entertainment-Box Apple TV vorgestellt. Diese dürfte erst im Herbst hinter dem Vorhang hervorgeholt werden. Dass Apple aber bereits sein Ökosystem auf das Gerät vorbereitet, zeigt sich auch im Code der Beta von OS X El Capitan.

Die entsprechenden Passagen im Code des neuen Betriebssystems deuten klar auf eine Bluetooth-Fernbedienung für Apple TV hin, die aber ebenso einen Infrarot-Sensor besitzt. Auch das bereits erwartete Trackpad taucht im Code wieder auf. Über diese werdet Ihr vermutlich auch im Stande sein, wie auf dem Trackpad eines MacBooks zu scrollen. Zwei weitere und etwas unklare Passagen im Code könnten laut 9to5Mac auch auf ein Trackpad mit Force Touch sowie eine Sprachsteuerung per Siri verweisen. Sicher sind diese Informationen jedoch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !7Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
1
Her damit !17Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.