NFL und Google drehen VR-Serie über American Football

Die Green Bay Packers, die Carolina Panthers und die anderen 30 NFL-Teams könnt Ihr bald in 360 Grad sehen.
Die Green Bay Packers, die Carolina Panthers und die anderen 30 NFL-Teams könnt Ihr bald in 360 Grad sehen.(© 2016 Fllickr/Mike Morbeck)

Die NFL und Google schaffen einen weiteren Grund sich eine VR-Brille aufzusetzen. Der Internetkonzern und die US-Profi-Liga haben eine Serie über die aktuelle American-Football-Saison angekündigt, die Ihr 360 Grad in der virtuellen Realität anschauen könnt.

Die NBA hat gerade zum Auftakt ihrer neuen Saison ein erstes Basketballspiel in VR übertragen, da zieht die NFL nach und kündigt eine Partnerschaft mit Google in Sachen Virtual Reality an. In der neuen Serie sollt Ihr die Spieltage aus den Perspektiven von Spielern, Coaches, Managern, Cheerleadern und Fans in 360 Grad miterleben.

Neun Folgen in 360 Grad

Insgesamt plant die NFL neun Folgen ihrer ersten VR-Serie. Die erste Episode soll an Thanksgiving, also am 24. November 2016, bei YouTube zum Anschauen bereit stehen und später in diesem Jahr auch in der NFL VR App für Daydream zur Verfügung stehen. In der ersten Folge verbringt Ihr eine Woche mit der Defense Line der Philadelphia Eagles und erlebt deren Vorbereitungen auf das nächste Spiel und seid während der vier Quarter an der Seitenlinie und in der Team Zone mit dabei. In weiteren Folgen begleitet Ihr unter anderem die Cheerleader der Miami Dolphins, erlebt die Football-Kultur in Green Bay und werft einen Blick hinter die Kulissen der San Diego Chargers.

Die NFL, bzw. die Produktionsfirma NFL Films, setzt nicht nur bei der Ausstrahlung der VR-Serie auf Dienste von Google, sondern verwendet bei der Produktion ebenfalls Technik des Internetkonzerns. Wer bei den Übertragungen der NFL-Spiele im Fernsehen genau hinschaut, erspäht vielleicht Google Jump am Spielfeldrand, denn die 360-Grad-Kamera mit 16 GoPros ist nicht gerade dezent.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.
Samsung Gear S2: Update bringt etli­che Featu­res des Nach­fol­gers
Christoph Groth
Mit dem jüngsten Update erhält die Gear S2 so manche Funktion der Gear S3 nachgereicht
Samsung gibt den Rollout des sogenannten "Value Pack Updates" für die Gear S2 bekannt. Das bringt unter anderem alternative Zifferblätter auf die Uhr.