Nokia 3310 mit 3G ist ab sofort erhältlich

Weg damit !5
Das Nokia 3310 ist ab sofort auch mit 3G erhältlich
Das Nokia 3310 ist ab sofort auch mit 3G erhältlich(© 2017 CURVED)

Mitte 2017 versetzte HMD Global uns mit dem Nokia 3310 zurück in längst vergangene Zeiten. In unserem Test bemängelten wir unter anderem aber, dass Euch das Gerät nur mit 2G surfen lässt. Auch der Hersteller war sich dieses Problems offenbar bewusst und liefert eine 3G-Variante nach, die ab sofort erhältlich ist.

Zwei Wochen nach Beginn des europäischen Vorverkaufs trudelt das Nokia 3310 mit 3G nun bei den ersten Händlern ein. Diese bieten das Gerät zu einem Preis von knapp 70 Euro an. Damit ist es etwas teurer als das 2G-Modell, das zur Einführung 49 Euro kostete. Momentan scheint das Gerät nur in Blau und Grau verfügbar zu sein, die gelben und roten Ausführungen dürften aber in Kürze folgen.

Leider ohne WhatsApp

Als die ersten Gerüchte zum Nokia 3310 mit 3G aufkamen, schien es denkbar, dass das Gerät die hinzugewonnene Geschwindigkeit für Messenger wie WhatsApp nutzen könnte. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, ist das aber leider nicht der Fall. Die Nutzung von Twitter und Facebook ist aber über entsprechende Apps möglich. Wie viel Spaß das auf dem nur 2,4 Zoll großen Display macht, ist eine andere Frage.

Aufgrund der sehr bescheidenen technischen Spezifikationen eignet sich das Smartphone in erster Linie für Retro-Fans. Denen bietet das Nokia 3310 3G mit dem vorinstallierten Spieleklassiker "Snake" ein echtes Kaufargument. Aber auch Anwender, die nur ein Gerät zum Telefonieren suchen, können es durchaus in ihre Überlegungen miteinbeziehen.

Weitere Artikel zum Thema
Twit­ter bringt neue Emojis auf ältere Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Twitter zeigt nun auch auf älteren Android-Smartphones Emojis korrekt an
Der Mikrobloggingdienst Twitter setzt zukünftig auf eigene Emojis – das dürfte insbesondere Nutzer mit älteren Android-Smartphones freuen.
Mobil in den Urlaub: Diese Gadgets gehö­ren in jeden Koffer
Marco Engelien
UPDATEIm Urlaub darf das Smartphone nicht fehlen
Auch wenn der Sommer in Deutschland einiges zu bieten: Manchmal muss man einfach ab in Urlaub! Wir zeigen euch, welche Gadgets die Reise erleichtern.
Wieder Daten­panne bei Face­book: Bis zu 6,8 Millio­nen Nutzer betrof­fen
Lars Wertgen
Die Facebook-Panne aus dem September wurde erst im Dezember 2019 öffentlich
Facebook hat externen Apps Zugang zu Fotos von Millionen Mitgliedern gewährt – darunter auch nie veröffentlichte Bilder.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.