Nokia und Xiaomi arbeiten künftig zusammen

Nokia und Xiaomi beschreiten zukünftig gemeinsame Wege
Nokia und Xiaomi beschreiten zukünftig gemeinsame Wege(© 2014 CC: Flickr/Wired Photostream)

Nokia hat laut einer Pressemitteilung des Unternehmens mit Xiaomi ein Partnerabkommen und eine mehrjährige Patentvereinbarung abgeschlossen. Zuvor berichtete unter anderem GizChina, dass HMD Global, der Hersteller hinter dem Markennamen Nokia, zukünftige Nokia-Smartphones mit einem von Xiaomi entwickelten Prozessor ausrüsten will.

Nokia verkauft Xiaomi demnach ein Paket an Schutzrechten. Dazu sagte Nokia-CEO Rajeev Suri: "Wir sind stolz, ein solch prominentes Weltunternehmen in unserer Familie der Patent-Lizenznehmer begrüßen zu dürfen und wir freuen uns schon jetzt darauf, zusammen an einer großen Zahl an strategischen Projekten zu arbeiten." Beide Unternehmen gewähren sich über mehrere Jahre hinweg die Rechte an diversen Patenten.

Surge-S1-Chipsatz in Nokia-Smartphones

Bei der Partnerschaft soll es in besonderem Maße um die Bereiche "Internet der Dinge", "virtuelle Realität" und "KI-Forschung" gehen. Laut PhoneArena kursierten bereits vor der offiziellen Ankündigung der Zusammenarbeit Gerüchte über Nokia-Smartphones mit Xiaomi-Chips durch das Netz. Womöglich geht es dabei um Xiaomis Surge S1 – einem soliden Chipsatz für Smartphones der oberen Mittelklasse wie das Xiaomi Mi 5c.

Eine langfristige Kooperation zwischen HMD Global und Xiaomi wird mit der neuen Vereinbarung noch wahrscheinlicher. Das chinesische Unternehmen entwickelt derzeit offenbar noch weitere Prozessoren: Erst kürzlich berichtete Digitimes, dass Xiaomi erste Samples des neuen Chipsatzes Surge S2 bei TSMC fertigen ließ. Dieser soll noch im dritten Quartal 2017 in die Massenproduktion gehen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix 3 macht angeb­lich Videos in Super­zeit­lupe
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi Mix 2S (Bild) hat noch einen etwas breiteren Rand auf der Vorderseite – der Nachfolge wohl nicht
Das Xiaomi Mi Mix 3 bietet euch offenbar eine Superzeitlupe. Allerdings soll die Kamera selbst keine 960 Bilder pro Sekunde aufnehmen können.
Nokia 8.1 ist Mate 20 Pro und Co. offen­bar unter­le­gen
Christoph Lübben
Das Nokia 7.1 (Bild) ist ein Mittelklasse-Smartphone – das Nokia 8.1 wohl auch
Klassenwechsel für die 8er-Serie? Das Nokia 8.1 ist angeblich langsamer als aktuelle Top-Modelle. Zumindest laut einem Datenbank-Eintrag.
Nokia 7 Plus und Co.: Digi­ta­les Wohl­be­fin­den für Android-One-Geräte mit Pie
Lars Wertgen
Das Nokia 7 Plus zählt zu den Android-One-Smartphones
Android Pie öffnet sich: Das Nokia 7 Plus zählt zu den ersten Smartphones, für die Googles neues Analyse-Tool freigeschaltet wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.