OnePlus 3 erhält bald Android Oreo als Open Beta: OnePlus 5 folgt

Auch für das OnePlus 3T soll es bald eine Beta von Android Oreo geben
Auch für das OnePlus 3T soll es bald eine Beta von Android Oreo geben(© 2017 CURVED)

Viele Änderungen an OxygenOS waren offenbar nicht notwendig, denn als einer der ersten Hersteller bietet OnePlus bereits Testversionen von Android 8.0 Oreo an. Bisher zwar nur als Closed Beta für das OnePlus 3, weitere Versionen sollen aber demnächst folgen.

Neben dem direkten Nachfolgermodell OnePlus 3T soll auch das OnePlus 5 in Kürze die Closed Beta erhalten. Die Open Beta will der Hersteller laut Android Police Ende September veröffentlichen. Das chinesische Unternehmen lege offenbar Wert darauf, Updates möglichst schnell auszurollen und in der Öffentlichkeit auch so wahrgenommen zu werden.

Oreo-Update noch in frühem Entwicklungsstadium

Die aktuelle Beta-Version für das OnePlus 3 laufe allerdings noch nicht ganz rund: Unter anderem funktioniere NFC gar nicht, die Nutzung des Smartphones als Hotspot bereite Probleme und sowohl WLAN als auch Bluetooth ließen noch zu wünschen übrig. Da es sich um eine Beta handelt, sind solche Bugs jedoch nichts Ungewöhnliches. In der geschlossenen Testgruppe habe OnePlus auch explizit darauf hingewiesen, dass die Fehlerwahrscheinlichkeit bei der Beta-Installation hoch und daher ein Backup anzuraten sei.

Bis Mitte September will OnePlus stabile Vorschauversionen anbieten können, bevor Ende des Monats schließlich die Public Beta kommen soll. Sofern alles nach Plan laufe, werde OnePlus mit großer Sicherheit der erste Smartphone-Anbieter nach Google sein, der ein Oreo-Update ausrollen wird. Welche Geräte anderer Hersteller Android Oreo erhalten sollen, könnt Ihr in unserer Übersicht nachlesen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.