OnePlus 3: Hersteller dementiert Pläne für ein rotes Modell

Unfassbar !6
Hierzulande ist das OnePlus 3 vorerst nur in der Farbe Graphite erhältlich
Hierzulande ist das OnePlus 3 vorerst nur in der Farbe Graphite erhältlich(© 2016 CURVED)

Top-Smartphone aus China ist bislang nur in einer Farbe erhältlich: Das OnePlus 3 verfügt über eine hervorragende Ausstattung in vielen Bereichen und hat bei seiner Präsentation viele Nutzer überzeugt. Einschränkungen gibt es nur in Bezug auf die Farben – was sich Gerüchten zufolge bald ändern sollte.

Erst kürzlich hieß es, dass OnePlus auch eine rote Ausführung des OnePlus 3 vorbereite, die schon in naher Zukunft erscheinen sollte. Sogar entsprechende Renderbilder waren bereits im Internet zu finden. Nun hat sich der Hersteller gegenüber GSMArena selbst zu den Gerüchten geäußert: Demnach sei keine neue Farbvariante geplant: Der Nachfolger des OnePlus 2 soll nach wie vor nur in Graphite und Soft Gold erhältlich sein.

Auch keine grüne Version

Die Aussage des OnePlus-Mitarbeiters räumt auch mit einem Gerücht auf, von dem GizmoChina unlängst berichtete und demzufolge das Smartphone auch in "Mint Green" erscheinen sollte. Hierzulande ist das OnePlus 3 seit dem Release Mitte Juni 2016 sogar nur in der Graphite-Version erhältlich. Wer sich für die Ausführung in Soft Gold interessiert, muss noch eine Weile auf den neuen "Flaggschiff-Killer" warten.

Abgesehen von der mageren Farbauswahl kann das OnePlus 3 mit Top-Specs punkten: Mit Snapdragon 820 und 6 GB RAM für 399 Euro bietet das Smartphone ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, wie auch unser umfangreicher Test ergeben hat. Und auch in Bezug auf die Software vernachlässigt der Hersteller sein Vorzeigemodell nicht – ein erstes Update soll bereits die Performance verbessern, ein zweites ist offenbar schon in Arbeit.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.