OnePlus 5: Fingerabdrucksensor ist auf der Vorderseite verbaut

Her damit !14
Bislang befindet sich der Fingerabdrucksensor bei OnePlus-Geräten auf der Vorderseite
Bislang befindet sich der Fingerabdrucksensor bei OnePlus-Geräten auf der Vorderseite(© 2016 CURVED)

Keine neue Position des Fingerabdrucksensors beim OnePlus 5: Viel wurde in letzter Zeit darüber spekuliert, wie das Design des kommenden OnePlus-Smartphones beschaffen sein wird. Nun hat sich offenbar CEO Pete Lau persönlich eingeschaltet und zumindest ein Detail verraten.

Auf die Frage eines Nutzers, ob das OnePlus 5 einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite besitzt, antwortete Pete Lau in dem sozialen Netzwerk Weibo mit "ja", wie GizmoChina berichtet. Damit reiht sich das nächste Smartphone des chinesischen Unternehmens in Bezug auf das Design nahtlos in die Familie ein – bisher befindet sich diese Komponente bei allen OnePlus-Geräten auf der Vorderseite.

Snapdragon 835 und mehr Farben

Etliche Ausstattungsmerkmale des OnePlus 5 sind bereits auf dem einen oder anderen Wege an die Öffentlichkeit gelangt: So soll das Smartphone zum Beispiel statt der Zahl "4" eine "5" im Namen tragen. Weiterhin weisen diverse aufgetauchte Prototypen darauf hin, dass in dem Smartphone eine Dualkamera verbaut ist; fraglich ist hingegen nach wie vor, ob diese eine vertikale oder eine horizontale Ausrichtung hat.

Den Gerüchten zufolge wird das OnePlus 5 von einem Snapdragon 835 angetrieben, der auf mindestens 6 GB RAM zugreifen kann. Das Smartphone soll außerdem einen 3,5-mm-Klinkenanschluss besitzen – und könnte in einer Reihe von Farben erscheinen, abhängig vom Ausgang der derzeit laufenden Umfrage. Der Nachfolger des OnePlus 3T wird voraussichtlich im Sommer 2017 auf den Markt kommen und könnte zum Release deutlich mehr kosten.

Weitere Artikel zum Thema
Fossil Q Neely und Q Jacque­line: Kleine Smart­wat­ches sind offi­zi­ell
Francis Lido
Die Fossil Q Neely zählt zu den kleinsten Smartwatches des Herstellers
Mit der Q Neely und der Q Jacqueline veröffentlicht Fossil Ende Oktober seine bislang kompaktesten Hybrid-Smartwatches.
Green­pe­ace: Fair­phone und Apple produ­zie­ren die "grüns­ten" Smart­pho­nes
Christoph Lübben1
Das iPhone X besteht zum Teil aus umweltfreundlichen Materialien – könnte aber schlecht zu reparieren sein
Einer Studie von Greenpeace zufolge bauen Fairphone und Apple die umweltfreundlichsten Geräte. Allerdings muss Apple die Reparierbarkeit verbessern.
Huawei Mate 10 Pro: So sicher soll der Akku sein
Christoph Lübben2
Der Akku des Huawei Mate 10 Pro soll trotz seiner Größe und der Schnellladefunktion sicher sein
Das Huawei Mate 10 Pro wurde vom TÜV zertifiziert. Ein Video beschreibt nun, welche Tests das Gerät dafür bestehen musste.