Pebble Time: Update soll iPhone-Nutzern Antwort per SMS ermöglichen

Peinlich !5
Das Antworten per SMS ist auch mit der Pebble Time Steel möglich – aber vorerst nur in den USA
Das Antworten per SMS ist auch mit der Pebble Time Steel möglich – aber vorerst nur in den USA(© 2015 CURVED)

SMS mit der Smartwatch beantworten: Wer eine Pebble Time besitzt und diese zusammen mit einem iPhone nutzt, kann künftig Kurznachrichten direkt vom Wearable aus beantworten. Das Feature kommt mit dem Update auf Version 3.7 der Firmware auf die Smartwatch.

Das Antworten auf SMS mit der Pebble Time soll laut des Unternehmens-Blogs GetPebble sowohl per Text als auch per Sprache möglich sein. Wer per Text antworten will, kann dazu allerdings nur eine vorher verfasste Nachricht benutzen. Das Update der Firmware steht laut Hersteller für alle drei Versionen der Smartwatch zur Verfügung: Die Pebble Time, die Pebble Time Steel und die Pebble Time Round. Zusätzlich muss auf dem parallel verwendeten iPhone die aktuellste Version der Pebble-App installiert sein.

Nur per SMS – und nur in den USA

Das Antworten per SMS über die Pebble Time birgt allerdings einen Nachteil: So können Nutzer ausschließlich per SMS antworten, auch dann, wenn sie eigentlich gerade eine Konversation über iMessage führen, berichtet Caschys Blog.

Doch dies ist leider nicht die einzige Einschränkung: Das Feature steht derzeit nur Nutzern in den USA zur Verfügung, die einen Account bei dem Mobilfunkanbieter AT&T besitzen. Außerdem darf es sich dabei nicht um einen Prepaid-Vertrag handeln. Somit steht das Feature vorerst nicht für Besitzer der schicken Smartwatch zur Verfügung, die ein iPhone nutzen und sich außerhalb der USA befinden. Trotz der vielen Einschränkungen weckt das aktuelle Update die Hoffnung, dass Pebble die Möglichkeit zum Antworten über die Smartwatch bald auch einem größeren Kreis seiner Kunden zukommen lassen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien2
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.