S1-Chip unter der Lupe: Apple Watch mit 512 MB RAM

Supergeil !20
Der Apple S1-Chip ist das Herz der Apple Watch
Der Apple S1-Chip ist das Herz der Apple Watch(© 2015 Ifixit)

Jetzt wissen wir's: Die Apple Watch hat immerhin halb so viel Arbeitsspeicher zur Verfügung wie Apples Top-Smartphones iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Das zeigt eine Analyse des Herzstücks von Apples erster Smartwatch.

Wenn Apple derlei Spezifikationen – wie üblich für seine iOS-Geräte – schon nicht selbst verraten mag, dann müssen sie eben ergründet werden. Genau das hat ABI Research sich vorgenommen und die Apple Watch auseinandergenommen. Dabei haben die Tüftler auch hinter die Polyurethan-Abdeckung des Apple S1-Chips geblickt – im Gegensatz zum Apple Watch-Teardown von iFixit – und neben einer Reihe von Chips und Sensoren auch das RAM-Modul ausmachen können: 512 MB Arbeitsspeicher bringt das Apple-Wearable mit.

Typische RAM-Größe für aktuelle Smartwatches

Mit 512 MB RAM bewegt die Apple Watch sich auf Augenhöhe mit seinen namhaften Android Wear-Konkurrenten, etwa der Motorola Moto 360 oder der LG G Watch R. Bis im September 2012 das iPhone 5 vorgestellt wurde, kamen auch Apples iPhones mit nicht mehr als 512 MB Arbeitsspeicher aus.

Neben dem RAM-Modul zeigt die von ABI Research veröffentlicht Abbildung des Apple S1-Chips noch eine Reihe weiterer Kompenten, von den Bewegungssensoren über den Funkchip bis hin zum Kontakt für kabelloses Aufladen. In der Mitte findet sich zudem das eigentliche Herz der Apple Watch, der mit "APL 0778" beschriftete Hauptprozessor. Dieser ist noch einmal deutlich kleiner als der ohnehin schon nicht allzu große Chip, der nicht einmal die Grundfläche im Apple Watch-Gehäuse bedeckt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf kabel­lose Lade­funk­tion
Apple iPhone 8 Konzept
Kommt das iPhone 8 mit einer Technologie zum kabellosen Aufladen über mehrere Meter Entfernung? Ein weiterer Hinweis deutet nun darauf hin.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.
Galaxy S8: Bixby-KI soll Objekte und Texte über die Kamera erken­nen können
Michael Keller
Bixby soll die Kamera des Galaxy S8 (hier im Konzept) nutzen können
Das Galaxy S8 soll Bixby als smarten Assistenten mitbringen. Gerüchten zufolge hat die KI Zugriff auf die Kamera – beispielsweise zur Texterkennung.