Samsung Galaxy S10: In diesen Farben soll das Smartphone erhältlich sein

Das Galaxy S10 erscheint offenbar in mehr Farben als sein Vorgänger (Bild)
Das Galaxy S10 erscheint offenbar in mehr Farben als sein Vorgänger (Bild)(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy S10 wird zwar erst im Frühjahr 2019 erscheinen, doch die Gerüchteküche brodelt bereits unaufhörlich. Nun ist offenbar durchgesickert, in welchen Farbausführungen der Hersteller sein kommendes Top-Smartphone anbieten wird.

Samsung wird das Galaxy S10 in den Farben Schwarz, Grau, Blau, Rot, Grün und Gelb anbieten, berichtet Steve Hemmerstoffer. Der Leak-Experte ist auch unter dem Namen OnLeaks bekannt. Damit würde es eine Variante mehr geben, als ein anderes Gerücht vor Kurzem andeutete: Laut des ebenfalls für Leaks bekannten Twitter-Nutzers IceUniverse seien Schwarz, Weiß, Grün, Silber und Pink im Gespräch. Das Galaxy S9 ist aktuell in den Farben Schwarz, Grau, Lila und Gold erhältlich.

Folgen weitere Farben später?

Ob die erwähnten Farbvarianten des Galaxy S10 alle bereits zum Start zur Verfügung stehen, geht aus dem Tweet von Steve H. nicht eindeutig hervor. Sollte dies der Fall sein, könnten zu einem späteren Zeitpunkt noch weitere folgen. Denn in der Vergangenheit hat Samsung seine Top-Smartphones häufig nachträglich in zusätzlichen Farbausführungen veröffentlicht. Im September 2018 ging Hemmerstoffer noch von "nicht weniger als neun Farboptionen" aus.

Unklar ist darüber hinaus, welche Farben in welchen Märkten erscheinen werden. Üblicherweise bietet Samsung einzelne Farbvarianten exklusiv in bestimmten Regionen an. Unabhängig von der Farbe wird Samsung Gerüchten zufolge drei verschiedene Modelle des Galaxy S10 veröffentlichen. Neben der Standard- und der Plus-Ausführung soll eine günstigere Variante erscheinen, die allerdings auf einige technische Spielereien verzichten muss.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10 könnte eine 48-MP-Kamera erhal­ten
Francis Lido
Der Nachfolger des Galaxy S9 könnte einen hochauflösenden Bildsensor bekommen
Samsung hat einen 48-MP-Bildsensor vorgestellt. Dieser könnte rechtzeitig für den Einsatz im Galaxy S10 bereitstehen.
Galaxy S10: Selfie­ka­mera angeb­lich im Display versteckt
Lars Wertgen
Samsung setzt beim Nachfolger des Galaxy S9 (Foto) womöglich auf eine innovative Selfiekamera
Die Gerüchte um das Samsung Galaxy S10 überschlagen sich: Bekommt das künftige Flaggschiff eine außergewöhnliche Selfiekamera?
Galaxy S10: Euro­päi­sche Version soll fort­schritt­li­cher sein als US-Vari­ante
Guido Karsten1
Schon die Exynos-Variante des Galaxy S9 besitzt eine andere Hauptplatine als ihr Gegenstück für den US-Markt
Samsung verbaut im Galaxy S10 offenbar eine besonders kompakte Hauptplatine. Sie soll aber nur in den Modellen mit Exynos-Chipsatz zu finden sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.