Samsung: Galaxy S6-Release angeblich vorgezogen

Her damit70
Wie das Galaxy S6 aussehen wird, ist weiterhin unklar
Wie das Galaxy S6 aussehen wird, ist weiterhin unklar(© 2014 Youtube/91mobiles)

Erscheint das Samsung Galaxy S6 früher als ursprünglich geplant? Neue Entwicklungen deuten darauf hin, dass Samsung den Nachfolger des Samsung Galaxy S5 als neues Vorzeigemodell für 2015 zwei bis drei Wochen früher auf den Markt bringen könnte.

Demnach würde für Samsungs Abteilung für Elektro-Mechanik (SEM) im ersten Quartal ein überdurchschnittlich hoher Gewinn erwartet, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die koreanische Seite ETNews. Das sei ein Hinweis darauf, dass die Abteilung unter Hochdruck daran arbeitet, die Kamera-Module für das Galaxy S6 rechtzeitig fertigzustellen.

Produktion von 20-MP-Kameras ausschlaggebend

Hier versteckt sich auch der Clou: SEM hätte die Produktion von optischen Bildstabilisatoren für 20-MP-Kameras in den letzten Wochen stark erhöht, mit denen High-End-Smartphones ausgestattet werden sollen, heißt es in dem Bericht weiter. Im Verlauf der zweiten Hälfte des Jahres 2015 sollen dann auch vermehrt Module für 16-MP-Kameras hergestellt werden, die dann in Mittelklasse- und Einsteiger-Geräten verbaut werden.

Das könnte bedeuten, dass die 20-MP-Kamera-Module bereits im Galaxy S6 zum Einsatz kommen – und auch, dass das neue Spitzengerät von Samsung für einen Release im ersten Quartal vorbereitet wird. Bereits im Dezember 2014 hatte das Gerücht die Runde gemacht, dass Samsung die beiden unterschiedlichen Kameras teste. Nun scheint sich abzuzeichnen, welche Module für welche Geräte gedacht sind. Das Samsung Galaxy S6 wird voraussichtlich am 2. März im Rahmen des MWC offiziell vorgestellt. Alle Gerüchte zu Samsungs neuem Top-Smartphone könnt Ihr in unserer Übersicht nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido
Her damit10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.