Samsung Galaxy S6 und S6 edge knacken die 10-Millionen-Marke

Supergeil !48
Das Samsung Galaxy S6 und S6 edge sind auf dem besten Weg, die hohen Erwartungen von Samsung zu erfüllen
Das Samsung Galaxy S6 und S6 edge sind auf dem besten Weg, die hohen Erwartungen von Samsung zu erfüllen(© 2015 CURVED)

Samsungs Hoffnung auf einen Verkaufsschlager scheint aufzugehen: Das Galaxy S6 und S6 edge haben sich seit ihrem Release am 10. April bereits mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Das soll ein hochrangiger Unternehmensvertreter laut Yonhapnews erklärt haben.

Wann genau die Marke überschritten wurde, blieb dabei aber offen. Nach den ersten enttäuschenden Zahlen aus Samsungs Heimat kurz nach dem Release zogen die Absätze von Galaxy S6 und S6 edge weltweit offenbar an. "Die Verkäufe der Galaxy S6-Serie haben bereits zehn Millionen überschritten", zitiert Yonhapnews einen nicht namentlich genannten Samsung-Vertreter.

Samsung Galaxy S6 edge wurde bereits knapp

Analysten gehen davon aus, dass Samsung bis Ende dieses Jahres insgesamt 46 Millionen Geräte ausliefern wird. Der Anfang ist getan, das Erreichen des Ziels ist absehbar. Erst kürzlich gab es Berichte, wonach die Produktion des Galaxy S6 edge hochgefahren wurde – der Ableger mit dem charakteristisch gebogenem Bildschirm ist derzeit besonders beliebt. Dabei drohte kurz nach dem Launch zunächst einen Lieferengpass, weil es Probleme bei der Herstellung des Displays gab.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, hat Samsung sogar neue Herstellungsverfahren ausprobiert. Derzeit sind auch keine weiteren Berichte aufgekommen, die auf künftige Engpässe hindeuten. Die beiden Vorgänger des Galaxy S6 schafften es übrigens in unter einem Monat, die 10-Millionen-Marke zu überschreiten. Ob es auch die aktuelle Generation geschafft hat, weiß derzeit wohl nur Samsung.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.