Samsung Galaxy S7 soll günstiger werden als das Galaxy S6

Her damit !136
Der Nachfolger des Galaxy S6 könnte etwas günstiger auf den Markt kommen
Der Nachfolger des Galaxy S6 könnte etwas günstiger auf den Markt kommen(© 2015 CURVED)

Das Galaxy S7 soll einen niedrigeren Preis erhalten als sein Vorgänger: Laut eines Analysten wird Samsung beim Nachfolger des Galaxy S6 seine Preispolitik leicht korrigieren – und zwar nach unten. Zum Release soll das High-End-Smartphone für 2016 deutlich weniger kosten.

Demnach könnte Samsung das Galaxy S7 beim Marktstart rund zehn Prozent günstiger anbieten als das Galaxy S6, berichtet GforGames unter Berufung auf den Analysten Jiutang Pan. Das Galaxy S6 kostete bei seiner Veröffentlichung in der Basis-Version 699 Euro – also könnte das S7 bereits für etwa 630 Euro erhältlich sein.

Konkurrenzfähig durch niedrigere Preise?

Erst vor Kurzem habe der hochrangige Samsung-Mitarbeiter Oh-Hyun Kwon in Bezug auf das stagnierende Smartphone-Geschäft gesagt, dass in seinem Unternehmen radikale Veränderungen nötig seien, um am Markt weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Mit einem niedrigeren Preis hätte es Samsung sicherlich einfacher, gegen Konkurrenten wie Apple zu bestehen, deren High-End-Geräte relativ teuer auf den Markt kommen.

Gerüchten zufolge soll das Galaxy S7 in mehreren Versionen erscheinen, die wie das Galaxy Note 4 mit unterschiedlichen Prozessoren ausgestattet sein könnten. Neben den möglichen Chipsätzen drehen sich derzeit viele Gerüchte um die Kamera des Smartphones: Jüngste Informationen legen nahe, dass Samsung eine 12-MP-Kamera verbauen könnte, die aber über einen größeren Sensor als das Galaxy S6 verfüge. Das Galaxy S7 könnte bereits Anfang 2016 erscheinen – vermutlich wissen wir also schon bald mehr über mögliche Einführungspreise für das Gerät.


Weitere Artikel zum Thema
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten3
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen3
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.