Samsung Galaxy Tab S2: Leak offenbart Top-Tablet mit Galaxy S6-Prozessor

Her damit !37
Anders als sein Vorgänger soll das Samsung Galaxy Tab S2 keine Punkte auf dem Rücken haben
Anders als sein Vorgänger soll das Samsung Galaxy Tab S2 keine Punkte auf dem Rücken haben(© 2015 Tabletmonkeys)

Ein umfassender Leak zeigt nicht nur angeblich offizielle Pressebilder des Samsung Galaxy Tab S2, sondern verrät von den Specs bis zu den Preisen nahezu alle wichtigen Informationen zum kommenden Top-Tablet aus Südkorea – beziehungsweise Tablet-Duo, denn auch das Galaxy Tab S2 kommt demnach wieder in zwei Größen.

Den von Tabletmonkeys veröffentlichten Bildern nach zu urteilen, die tatsächlich wie Samsungs typische Produktabbildungen anmuten, gibt es beim Design des Galaxy Tab S2 eine Abkehr vom Look des Vorgängers. Das Mitte 2014 vorgestellte Galaxy Tab S orientiert sich mit seiner gepunkteten Rückseite klar am damaligen Smartphone-Aushängeschild Galaxy S5, während die neue Tablet-Generation dem Galaxy S6 folgt und auf ein glatteres Design setzt.

Apropos Galaxy S6: Den neuen Informationen zufolge soll dessen leistungsstarker Exynos 7420-Chip auch das Galaxy Tab S2 antreiben – in einem vorherigen Leak war noch vom Exynos 5433 die Rede, welcher seit Oktober 2014 in einigen Versionen des Galaxy Note 4 zum Einsatz kommt. Ansonsten stimmen die Daten von Tabletmonkeys mit dem Leak von Anfang Juli überein: 3 GB Arbeitsspeicher sollen hinter den Super-AMOLED-Displays der Tablets stecken.

Samsung Galaxy Tab S2: Dünnere, leichtere Konkurrenz für Apples iPads

Mit Bildschirmdiagonalen von 9,7 und 8,0 Zoll soll das Galaxy Tab S2-Duo zu direkter Konkurrenz für iPad Air 2 und iPad mini 3 schrumpfen – die S-Tablets der ersten Generation kamen noch in 10,5 und 8,4 Zoll. Mit den Display-Größen schrumpft angeblich auch die Auflösung auf 2048 x 1536 Pixel wie bei Apples iPads. Dafür soll das Galaxy Tabs S2 mit gerade einmal 5,4 Millimetern Tiefe das dünnste Tablet der Welt werden und bei nur 260 beziehungsweise 407 Gramm Gewicht auch gleich den Rekord für den jeweils leichtesten Vertreter seiner Größenklasse mitnehmen.

Die Kompaktversion des Samsung Galaxy Tab S2 wird von beiden Quellen übereinstimmend mit einem Preis von 399 Euro angeben, der größere Ableger kommt demnach auf 499 Euro – für rund 100 Euro Aufpreis soll es zudem eine LTE-Variante geben. Wenn die Gerüchte sich bewahrheiten, haben wir schon bald Gewissheit über all das: Samsung soll das Galaxy Tab S2 schon am 20. Juli offiziell vorstellen.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben1
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido4
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.