Samsung Orbis: Edel-Smartwatch als Apple Watch-Killer?

Weg damit !38
Plant Samsung tatsächlich eine Luxus-Orbis?
Plant Samsung tatsächlich eine Luxus-Orbis?(© 2014 CURVED)

Es brodelt in der Smartwatch-Gerüchteküche: Wie Sammobile berichtet, soll es angeblich eine Edel-Variante der bislang geheimen Samsung Orbis geben, mit der Samsung die gut betuchte Premium-Kundschaft von Apple locken will.

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass die Apple Watch je nach Modell ziemlich teuer ausfallen wird. Bis zu 18.000 Euro müssen geneigte Käufer beispielsweise für das Premium-Modell Apple Watch Edition auf den Tisch legen. Doch auch Samsung will mit der kommenden Orbis in den Luxusmarkt vorstoßen, um sich gegenüber Apple besser zu positionieren. Davon geht zumindest das für gewöhnlich gut informierte Blog Sammobile aufgrund von aktuellen Insider-Informationen aus. Demnach arbeite Samsung mit mehreren Premium-Marken zusammen, um eine Edel-Variante der Orbis zu entwickeln.

Kommt eine Samsung Orbis für dicke Brieftaschen?

Quellen zufolge testet Samsung die Orbis Smartwatch in Großbritannien, Südkorea und Frankreich. Im Zuge dessen gibt es Vermutungen, dass Samsung in Frankreich mit mindestens einer Luxus-Marke zusammenarbeitet. Dabei könnte es sich um Dior, Chanel oder auch Cartier handeln, heißt es. Wirklich handfeste Hinweise auf eine Orbis für den großen Geldbeutel gibt es zugegebenermaßen noch nicht. Es wäre jedoch ein logischer Schritt, um die anvisierte Zielgruppe von Apple wegzulocken.

Generell gibt es über die Ausstattung der Samsung Orbis bislang eher wenig zu berichten. Gerüchten zufolge besitzt die Smartwatch ein großes rundes Zifferblatt mit einem drehbaren Ring zur Bedienung. Zudem soll sie über eine kabellose Ladevorrichtung verfügen. Zuletzt gab es Berichte über einen High-End-Chip, der in der Orbis für die nötige Power sorgen soll. Mit einer offiziellen Vorstellung der Smartwatch wird auf der CTIA Super Mobility 2015-Messe in Las Vegas gerechnet, die im September stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !9Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.