Das Samsung Galaxy S9 könnte es schon im Januar zu sehen geben

Wie das Galaxy S9 wirklich aussieht, erfahren wir womöglich schon Anfang 2018
Wie das Galaxy S9 wirklich aussieht, erfahren wir womöglich schon Anfang 2018(© 2017 CURVED)

Samsung soll das Galaxy S9 angeblich etwas früher zeigen, als wir es gewohnt sind. Bisher stellte der Hersteller aus Südkorea sein neues High-End-Smartphone Ende Februar oder Anfang März auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor. 2018 soll Samsung aber schon zur Consumer Electronics Show Anfang Januar einen Blick auf das neue Gerät erlauben.

Ob im Rahmen der Messe in Las Vegas bereits der komplette Vorhang fallen soll, oder ob es vielleicht doch nur um eine kleine Vorschau geht, konnte offenbar auch Evan Blass für VentureBeat nicht in Erfahrung bringen. Seine Quelle, die mit den Plänen des Unternehmens vertraut sein soll, habe dafür aber bestätigt, dass es sich beim Galaxy S9 und S9 Plus eher um ein Upgrade der derzeitigen Modelle handelt.

Vorstellung, Teaser oder Präsentation im Hinterzimmer?

Demnach gehe Samsung im kommenden Jahr ähnlich vor wie Apple in den vergangenen Jahren: Zunächst erscheint ein Smartphone wie das Galaxy S8 oder ein iPhone 6, das ein komplett neues Design und frische Features wie Bixby enthält. Im darauffolgenden Jahr kommt dann aber nicht gleich die nächste große Überraschung, sondern eher ein Upgrade, das die gleichen Fähigkeiten in einer verbesserten Form mitbringt. Beim Apple-Beispiel wäre dies das iPhone 6s, bei Samsung könnte es 2018 das Galaxy S9 sein.

Ob Samsung das Galaxy S9 auf der CES wirklich komplett enthüllt oder vielleicht nur ein kurzes Teaser-Video gezeigt wird oder auch nur hochrangige Partner einen Blick auf das Smartphone werfen dürfen, erfahren wir in gut sechs Wochen. Dann startet nämlich am 8. Januar die Messe in Las Vegas mit der ersten Keynote.