Samsungs neuer Kamerasensor könnte bald in vielen Smartphones auftauchen

Samsung bietet seine Mittelklasse-Sensoren (hier im Galaxy A5) anderen Herstellern an
Samsung bietet seine Mittelklasse-Sensoren (hier im Galaxy A5) anderen Herstellern an(© 2017 CURVED)

Samsung erobert ein neues Markt-Segment im Smartphone-Bereich: Das Unternehmen aus Südkorea bringt nun eine sogenannte Lösung für Kamera-Sensoren auf den Markt – den Isocell Slim 3P9. Dieser wird vermutlich bald in vielen Mittelklasse-Smartphones mit Android zu finden sein.

Samsung ist für Flaggschiff-Smartphones wie das Galaxy S9 bekannt, aber nicht zuletzt auch durch Speichermodule erfolgreich. Sogar Apple setzt auf Komponenten des direkten Konkurrenten. Nun hat das Unternehmen aus Südkorea einen neuen Kamera-Sensor angekündigt: Der Isocell Slim 3P9 soll Smartphone-Entwicklern bis zu vier Monate Zeit sparen, wie Samsung in seinem Newsroom schreibt. Entsprechend dürfte das Modul in Zukunft in vielen Android-Geräten die Kamera auszeichnen – und Samsung könnte langfristig einen weiteren Markt dominieren.

Für Front- und Hauptkamera nutzbar

Der Isocell Slim 3P9 ist ein kleiner Sensor, der die sogenannte Tetracell-Technologie nutzt. Diese soll vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen scharfe und lebendige Fotos ermöglichen. Das dazugehörige Kameramodul mit der Auflösung von 16 MP ist Samsung zufolge eine "Plug & Play"-Lösung.

Samsung selbst empfiehlt den Einsatz des Moduls für die Frontkamera; doch es gibt auch eine "Plug & Play"-Lösung für die Hauptkamera. Nicht zuletzt deshalb soll die Entwicklungszeit für Smartphone-Hersteller deutlich verkürzt werden: Sie könnten sich Optimierungen und aufwendige Tests sparen und das Modul einfach in ihr Smartphone-Gehäuse verbauen. Im unlängst vorgestellten Mittelklasse-Gerät Galaxy A6 setzt Samsung derweil auf einen Kamera-Sensor von Sony – zumindest für die Hauptkamera.


Weitere Artikel zum Thema
Samsungs falt­ba­res Smart­phone wird angeb­lich nicht Galaxy X heißen
Francis Lido1
In ausgeklapptem Zustand könnte das faltbare Smartphone ungefähr so aussehen
Wie wird Samsung sein faltbares Smartphone nennen? Offenbar doch nicht Galaxy X, heißt es jetzt.
Samsungs neue Lade­sta­tion soll zwei Geräte zeit­gleich kabel­los laden können
Francis Lido3
Auch das Galaxy Note 8 wird sich wohl mit dem "Wireless Charger Duo" aufladen lassen
Der "Wireless Charger Duo" könnte noch vor Apples AirPower erscheinen. Das Zubehör kann wohl das Note 9 und die Galaxy Watch gleichzeitig aufladen.
Galaxy Note 9: Akku offen­bar wirk­lich größer als im Vorgän­ger
Guido Karsten1
Der Nachfolger des Galaxy Note 8 soll deutlich ausdauernder werden
Das Galaxy Note 9 wird wohl tatsächlich dank deutlich größerem Akku länger durchhalten. Das wurde jetzt von einer offiziellen Quelle bestätigt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.