Smartphone-Markt 2016: Einsteiger-Geräte am beliebtesten

Microsoft hat mit dem Lumia 650 kürzlich neben dem Lumia 550 ein zweites Einsteiger-Smartphone mit Windows 10 Mobile herausgebracht
Microsoft hat mit dem Lumia 650 kürzlich neben dem Lumia 550 ein zweites Einsteiger-Smartphone mit Windows 10 Mobile herausgebracht(© 2016 CURVED)

Die Zukunft gehört den Einsteiger-Geräten: Zu diesem Schluss kommt zumindest das Marktforschungsunternehmen GfK. Eine Untersuchung über den Zustand des Smartphone-Marktes deutet zumindest einen Wachstumsrückgang an – außer bei günstigen Modellen, wie VentureBeat berichtet.

Laut des Trendexperten Kevin Walsh von der GfK unterscheide sich das Marktwachstum stark nach Region. Während US-Anbieter im vierten Quartal 2015 im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres weniger verkaufen konnten, wuchs der indische Markt im gleichen Zeitraum um rund ein Drittel. Den größten Anteil daran hatten allerdings nicht teurere Premium-Smartphones, sondern Einsteiger-Geräte zu einem Preis von unter 100 Dollar.

Gute Voraussetzungen für Apples iPhone 5SE?

Insgesamt werde sich dieser Trend auch 2016 weiter fortführen, so die GfK. Dabei prognostiziert das Unternehmen durchaus mehr Verkäufe. Da diese aber wohl hauptsächlich mit günstigeren Modellen erzielt werden, sei ein Umsatzanstieg von lediglich 0,5 Prozent zu erwarten. Auch in Deutschland soll der Preisdruck auf die Hersteller zunehmen, weshalb für das laufenden Jahr 2016 einer Erhebung zufolge Smartphones um durchschnittlich 25 Euro günstiger werden sollen.

Kein Wunder, dass sich die Hersteller angesichts derartiger Aussichten zunehmend nach anderen Einnahmequellen umsehen. Und so mehren sich Ankündigungen für Smartwatches, Virtual-Reality-Brillen oder gar selbstfahrenden Fahrzeugen. Apple geht es zwar immer noch verhältnismäßig gut, arbeitet Gerüchten zufolge aber an einem Apple Car. Und mit dem iPhone 5SE stellt das kalifornische Unternehmen seinem aktuellen Premium-Duo iPhone 6s und iPhone 6s Plus demnächst womöglich ein günstigeres Modell zur Seite, das einen Milliarden-Umsatz bescheren soll.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
1
Peinlich !5Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !11Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.