So hat sich Microsoft das Lumia 950 ursprünglich vorgestellt

Für das Lumia 950 und das Lumia 950 XL hatte Microsoft offenbar eine ganz andere Vision: Die Smartphones aus dem Jahr 2015 sollten einem geleakten Marketing-Video zufolge mehrere Features besitzen, die ihren Weg aus irgendeinem Grund nicht in die Release-Version geschafft haben.

Von Insider-Quellen, die lieber anonym bleiben wollen, wurde Windows Central ein Video zugespielt, in dem das Lumia 950 präsentiert wird. Im Clip ist auch zu sehen, wie das Windows-Smartphone mit einem Surface Pen benutzt wird. Letztendlich hat das Gerät den Eingabestift aber nie unterstützt. Auch wir haben damals allerdings über ein entsprechendes Gerücht berichtet, dem zufolge Microsoft dieses Feature zunächst geplant hatte.

Smarter Smartphone-Rahmen

In einem kurzen Ausschnitt ist im Video zu sehen, wie eine Frau das Lumia 950 in die Hand nimmt. Das Display aktiviert sich daraufhin automatisch. Laut Windows Central handelt es sich hierbei um das "Active Sides"-Feature. Der Rahmen sollte ursprünglich quasi erkennen können, wenn das Smartphone in der Hand gehalten wird und der Bildschirm aktiviert werden muss. Zudem war es offenbar geplant, das Display mit einer 3D-Touch-Technologie auszustatten.

Angeblich wurde das Video Anfang 2015 während der Entwicklung des Smartphones produziert. All diese Features haben es aber letztendlich nicht in die finale Version des Lumia 950 geschafft. Wieso Microsoft diese Funktionen gestrichen hat, werden wir womöglich nie erfahren. Vielleicht greift das Unternehmen zumindest einige der Ideen für die Entwicklung des Surface Phone auf, das allerdings erst frühestens 2018 vorgestellt werden könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Moles­kine Smart Writing Set unter­stützt jetzt auch Micro­soft Office
Michael Keller
Das "Smart Writing Set" von Moleskine ist noch praktischer geworden
Das "Moleskine Smart Writing Set" ist um ein Feature reicher: Die neue Windows-App zu dem Gadget unterstützt Microsoft Office.
Micro­soft kann doch Smart­phone und der Micro­soft Laun­cher ist der Beweis
Marco Engelien3
Her damit !5Einfach und übersichtlich: der Microsoft Launcher
Windows Phone ist tot, Microsoft lebt: Mit dem Microsoft Launcher hat das Unternehmen eine sehr gute Android-App am Start. Wir haben sie installiert.
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im Dezem­ber
Alexander Kraft
Auch auf der Xbox One S lassen sich die Games with Gold zocken
Microsoft hat die Games with Gold bekannt gegeben. Im Dezember gibt es unter anderem Telltale Games' "Back to the Future" gratis für Gold-Mitglieder.