Lumia 950 XL könnte Unterstützung für Surface Pen erhalten

Her damit !38
Der Surface Pen wird in verschiedenen Varianten auf den Markt kommen
Der Surface Pen wird in verschiedenen Varianten auf den Markt kommen(© 2015 Microsoft)

Das Microsoft Lumia 950 XL könnte sich zum Designwerkzeug mausern: Bei der Veröffentlichung des neuen Lumia-Topmodells – gemeinsam mit Surface Pro 4 und Surface Book – erwähnte Microsoft noch nichts von einer möglichen Eingabestift-Unterstützung des Lumia 950 XL oder Lumia 950. Neueren Informationen zufolge könnte aber zumindest das Spitzenmodell die Verwendung des Surface Pen zulassen.

In einem Twitter-Gespräch mit einem Microsoft-Mitarbeiter namens Nawzil bestätigt dieser, dass die Stylus-Unterstützung für das Lumia 950 XL noch kommen werde, wie WMPoweruser berichtet. Schon im Vorfeld gab es Gerüchte über ein entsprechendes Feature beim Lumia 950 XL. Deshalb überraschte es, als Microsoft auf seiner Präsentation diese Funktion im Zusammenhang mit dem Spitzen-Smartphone nicht erwähnte.

Das Lumia 950 XL als Mini-Klemmbrett

Das Lumia 950 XL dürfte sich allein schon wegen seines hochauflösenden 5,7-Zoll-Displays auch gut für Stifteingaben eignen. Im Gespann mit dem Surface Pen könnte das Smartphone zum ultramobilen Klemmbrett mutieren, das für Skizzen und handschriftliche Notizen gebraucht werden kann – so wie Samsung derzeit das Galaxy Note 5 mit einem TV-Spot bewirbt.

Der Surface Pen soll sich durch seine flexible Handhabe auszeichnen. Er wird nicht nur in mehreren Farben erhältlich sein, sondern auch eine Radiergummi-Funktion sowie auswechselbare Schreibspitzen bieten. Diese sollen in mehreren Ausführungen erhältlich sein und je nach Version ein unterschiedliches Schreibgefühl vermitteln. Der neue Surface Pen liegt dem Surface Pro 4 bereits bei.

Sollte das Lumia 950 XL wirklich eine Unterstützung für den Eingabestift bekommen, müssen sich Käufer des Smartphones den Stift aber wohl gesondert erwerben. Er lässt sich bereits jetzt im Microsoft Store zu einem Preis von 64,99 Euro vorbestellen und ist auch mit dem Surface Pro 3 und dem Surface 3 kompatibel. Die Lieferung soll im November erfolgen. Auch der Release des Lumia 950 XL ist für November geplant – ab 699 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Moles­kine Smart Writing Set unter­stützt jetzt auch Micro­soft Office
Michael Keller
Das "Smart Writing Set" von Moleskine ist noch praktischer geworden
Das "Moleskine Smart Writing Set" ist um ein Feature reicher: Die neue Windows-App zu dem Gadget unterstützt Microsoft Office.
Lumia-Marke wird Ende 2016 einge­schlä­fert: Surface Phone soll über­neh­men
Guido Karsten5
Her damit !53Das Lumia 950 und dessen größerer Ableger könnten die letzten High-End-Lumias bleiben
Microsoft hat seit der Übernahme der Lumia-Marke nur eine Handvoll Smartphones vorgestellt. Ab 2017 soll es angeblich gar keine Lumias mehr geben.
PlaySta­tion 5: Ersten Vorge­schmack soll es schon Mitte 2019 geben
Guido Karsten
Auch der Dualshock-Controller dürfte sich mit der PlayStation 5 weiterentwickeln
Wann stellt Sony die PlayStation 5 vor? Ein angeblicher Insider will über Sonys Pläne und sogar ein Detail des neuen Controllers bescheid wissen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.