So könnte das Galaxy Note 8 mit Infinity Display aussehen

Ein flaches Phablet mit riesigem Display: In der zweiten Jahreshälfte wird Samsung voraussichtlich das Galaxy Note 8 offiziell präsentieren. Designer machen sich bereits jetzt Gedanken, wie das Top-Smartphone aussehen könnte – ein aktuelles Konzept zeigt das Gerät mit dem Infinity Display des Galaxy S8.

Im Konzept von DBS Designing sieht die Vorderseite des Galaxy Note 8 der des Galaxy S8 sehr ähnlich – wäre da nicht die größere Breite des Note-Smartphones. Interessant ist, dass die Designer das Phablet im Konzept auch mit dem Bixby-Button an der Seite ausgestattet haben, der zum direkten Aufrufen des Assistenten verwendet werden kann. Wie beim S8 ist auch hier auf der Front kein Platz für einen Fingerabdrucksensor, der sich ebenfalls auf der Rückseite befindet.

Vertikale Dualkamera

Im Gegensatz zum Galaxy S8 soll der Fingerabdrucksensor beim Galaxy Note 8 aber den Vorstellungen der Designer zufolge nicht neben der Kamera verbaut sein, sondern darunter. Die Dualkamera im Konzept hat eine vertikale Ausrichtung und befindet sich in der Mitte der Rückseite. Das Phablet soll außerdem wasserdicht sein und als Betriebssystem ab Werk Android 8.0 nutzen.

Auch zu den gewünschten Specs des Galaxy Note 8 machen die Designer im Konzept Angaben: So soll das Smartphone beispielsweise ein 6,4-Zoll-Display mitbringen, das in QHD+ auflöst. Der 128 GB große interne Speicherplatz kann demnach bei Bedarf über eine microSD-Karte erweitert werden. Der Arbeitsspeicher hat die Größe von 6 GB. Dazu kommen eine 16-MP-Dualkamera auf der Rückseite, eine 12-MP-Dualkamera auf der Vorderseite und ein Irisscanner. Der Akku hat die Kapazität von 4000 mAh und unterstützt eine Schnellladevorrichtung.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien1
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?