So schnell wird das Galaxy S9: Samsung verrät es im Januar

Her damit !21
Auch der Nachfolger des Galaxy S8 wird von einem Exynos-Chipsatz angetrieben
Auch der Nachfolger des Galaxy S8 wird von einem Exynos-Chipsatz angetrieben(© 2017 CURVED)

Mit dem Galaxy S9 erwartet uns einmal mehr ein Performance-Monster – um diese Aussage machen zu können, sind keine hellseherischen Fähigkeiten nötig. Samsung selbst wird die Erwartungen an das neue High-End-Smartphone noch einmal steigern, indem das Unternehmen den Antrieb vorab präsentiert. 

#TheNextExynos – wie schon vor dem Release des Galaxy S8 wird Samsung auch Anfang des kommenden Jahres den Chipsatz für sein Top-Smartphone enthüllen. Am 4. Januar 2018 stellt das Unternehmen aus Südkorea den Chip für das Galaxy S9 offiziell vor. Die CPU wird aller Wahrscheinlichkeit nach den Namen "Exynos 9810" tragen. Der auf Twitter veröffentlichte Teaser zu dem Event (siehe unten) steht unter dem Motto "Beyond A Component" – damit möchte Samsung vermutlich hervorheben, dass es sich nicht nur um ein einzelnes Teil des Smartphones, sondern ein echtes Herzstück handelt.

Verkaufsstart nach dem MWC

Die Präsentation des Exynos 9810 erfolgt nur kurz vor dem Beginn der CES 2018 in Las Vegas. Auch wenn Samsung das Galaxy S9 vermutlich nicht auf der wichtigen Elektronikmesse präsentieren wird – in wenigen Tagen schon werden wir wissen, in welche Leistungsbereiche das Gerät ungefähr vordringen kann.

Der Exynos 9810 wird Android Authority zufolge wie der Vorgänger nach dem 10nm-Verfahren hergestellt. Trotzdem ist zu erwarten, dass er leistungsstärker und gleichzeitig energieeffizienter ist als der Exynos 8895. Der Chipsatz wird das Galaxy S9 und das S9 Plus voraussichtlich in Südkorea und auch in Europa antreiben. Für den US-Markt hingegen kommt vermutlich der Snapdragon 845 von Qualcomm zum Einsatz. Das Galaxy S9 selbst bekommen wir wohl erst kurz vor dem MWC 2018 zu Gesicht, also Ende Februar. Der Galaxy-S8-Nachfolger soll dann Gerüchten zufolge schon Anfang März erhältlich sein.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Update soll Front­ka­mera verbes­sern
Sascha Adermann
Das neuste Update für Galaxy S9 und S9 kommt ohne Sicherheitspatch für Dezember 2018
Die neuste Aktualisierung für Samsung Galaxy S9 und S9 Plus ist da. Machen die beiden Top-Smartphones künftig noch bessere Selfies?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.