So soll das Moto G6 aussehen

Die neuen Moto G6-Modelle sollten das Moto G5s und das G5s Plus (hier im Bild) ablösen
Die neuen Moto G6-Modelle sollten das Moto G5s und das G5s Plus (hier im Bild) ablösen(© 2017 CURVED)

Das Moto G6 wird gemeinsam mit seinen zwei Ablegern voraussichtlich am 19. April 2018 vorgestellt. Wie die drei Smartphones aussehen, erfahren wir wohl schon jetzt. Knapp eine Woche vor der Präsentation sind nämlich einige Bilder der Geräte aufgetaucht.

Bei den Abbildungen, die ihr im Tweet unter diesem Artikel findet, scheint es sich um geleaktes Pressematerial zu handeln. Sie stammen von dem Twitter-Nutzer Ishan Agarwal und zeigen offenbar das Moto G6, das Moto G6 Plus und das Moto G6 Play – und sogar in mehreren Farbvarianten.

Zwei Einsteiger- und ein Mittelklasse-Smartphone

Während das Basismodell Moto G6 demnach in den vier Farben Schwarz, Rosegold, Silber und einem dunklen Türkis erscheint, sollen die beiden Ableger offenbar nur in jeweils zwei Farben erhältlich sein. Das Moto G6 Play wird es dem Leak zufolge ebenso wie das Plus-Modell in Gold und demselben dunklen Türkis wie das Moto G6 geben. Dies widerspricht allerdings einem Gerücht von Ende Februar, wonach allein das Moto G6 Plus schon in fünf oder sechs Farben erscheinen soll.

Bei dem Moto G6 handelt es sich um das nächste Einsteiger-Smartphone von Lenovo. Leaks zufolge wird es von einem Snapdragon 450 mit 4 GB RAM angetrieben. Die Play-Variante soll wie schon bei den Moto Z-Modellen eine etwas schwächere und günstigere Version davon darstellen. Vermutet werden hier ein Snapdragon 430 und 3 GB RAM. Das Moto G6 Plus ist im Vergleich zu diesen beiden Geräten offenbar schon deutlich stärker ausgestattet. Laut Droidholic sind neben einem Snapdragon 630 ganze 6 GB RAM und auch ein noch etwas größeres Display mit an Bord. Genaueres zur Ausstattung sowie die Preise und das Erscheinungsdatum erfahren wir hoffentlich am 19. April.

Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola Moto G6 im Test: Spar­tipp oder Spar­flamme? [mit Video]
Marco Engelien2
Her damit !72Das Moto G6 kommt mit Glasrückseite
Mit den Smartphones der “Moto G”-Serie verspricht Motorola Premium-Feeling zum kleinen Preis. Ob das auch beim Moto G6 der Fall ist, klärt der Test.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.
Moto G6 und Moto E5: Einstei­ger-Smart­pho­nes vorge­stellt
Michael Keller
Das Moto G6 ist in Deutschland für knapp 250 Euro erhältlich
Motorola enthüllt neue Smartphones: Die Tochterfirma von Lenovo hat das Moto G6 und das Moto E5 offiziell vorgestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.