So will OnePlus sein Betriebssystem verbessern

Am 7. April 2018 hat der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus sich mit Nutzern aus Nordamerika zu einer Veranstaltung getroffen, um Input für die bisherige und die weitere Entwicklung seines Betriebssystems einzuholen. Wie der Hersteller berichtet, hat sich die Zusammenkunft gelohnt.

Im eigenen Forum hat OnePlus im Anschluss an das Event in San Francisco eine Zusammenfassung aktueller Neuigkeiten rund um OxygenOS veröffentlicht. Zum Thema Privatsphäre heißt es dort beispielsweise, dass der Hersteller ein abteilungsübergreifendes Team gegründet hat, um die Sicherheit von Nutzerdaten in Zukunft zu gewährleisten. Außerdem will sich OnePlus ab Mai 2018 nach der Datenschutz-Grundverordnung der EU richten.

Oreo-Update für OnePlus 5 und 5T naht

Eine Idee, die im Workshop mit den Nutzern entwickelt wurde, ist die Einführung eines Buttons zum Wachhalten des Smartphones. Die Funktion könnte beispielsweise beim Lesen von Gebrauchsanleitungen oder Rezepten praktisch sein. Außerdem plant der Hersteller, die Kamera des OnePlus 5 und 5T per Software-Update zu verbessern.

Die beiden zuletzt erschienenen Smartphones sollen zudem schon bald ihr Update auf Android 8.1 Oreo erhalten. Für das 5T dürften dann auch endlich die Gestensteuerung erscheinen. Anschließend sei die Veröffentlichung des Updates auf Android 8.0 für das OnePlus 3 und 3T geplant. Eine weitere Aktualisierung mit Version 8.1 soll dann später im Sommer folgen.

Aber noch mehr Features sind geplant: So sollen Nutzer in Zukunft Teile der Benutzeroberfläche nach eigenen Vorstellungen einfärben können. Außerdem ist geplant, mit dem Alarm-Schieberegler bald auch Profile wie "Klingeln", "Vibration" und "Stumm" anwählen zu können. Weitere Infos zu geplanten Verbesserungen wird es sicherlich auch mit der Vorstellung des OnePlus 6 geben, welche unmittelbar bevorstehen sollte.

Weitere Artikel zum Thema
Auf diesen OnePlus-Smart­pho­nes könnt ihr bald Videos bear­bei­ten
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T und ältere OnePlus-Smartphones können nun Videos über die Galerie-App editieren
Neue Funktionen für ältere Smartphones von OnePlus: Jetzt könnt ihr auf OnePlus 5, 5T, 3 und 3T auch Videoaufnahmen bearbeiten.
OnePlus 6 und Co.: Diese Verbes­se­run­gen verspricht der Herstel­ler
Christoph Lübben1
Das OnePlus 6 und dessen Vorgänger werden wohl noch mehrere Verbesserungen erhalten
OnePlus 6, OnePlus 5T und Co. erhalten künftig einige Verbesserungen. Der Hersteller hat nun bekannt gegeben, welche das sind.
OnePlus 3 und 3T erhal­ten Sicher­heits­up­date für Mai und Gesichts­ent­sper­rung
Michael Keller
Das OnePlus 3T wird im Herbst 2018 zwei Jahre alt
Das OnePlus 3 und das OnePlus 3T erhalten ein Update: Im Fokus der Aktualisierung steht die Sicherheit, aber auch neue Features sind mit an Bord.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.