Sony Xperia X: Dual-SIM-Modelle mit mehr Speicher geplant

Her damit !18
Außerhalb Deutschlands könnte das Xperia X schon früher erscheinen
Außerhalb Deutschlands könnte das Xperia X schon früher erscheinen(© 2016 CURVED)

Sony hat im Rahmen des MWC Ende Februar seine neuen Xperia X-Smartphones vorgestellt. Auch wenn in Deutschland offenbar nur zwei der drei neuen Geräte erscheinen sollen und der Release aktuell für Ende Mai geplant ist, gab es immerhin schon viele Infos zur technischen Ausstattung. Wie GSMArena berichtet, verraten von Sony veröffentlichte Dokumente nun weitere Details.

Auf der Entwickler-Webseite des japanischen Herstellers finden sich demzufolge mehrere White Paper, die Dual-SIM-Varianten der Smartphones Xperia X, Xperia XA und Xperia X Performance beschreiben. Diese Modelle hatte der Hersteller in seiner Ankündigung der Smartphones noch nicht erwähnt. Interessant ist zudem, dass zumindest zwei der Dual-SIM-Ausführungen offenbar nicht nur den Betrieb mit zwei SIM-Karten erlauben, sondern auch mehr internen Speicher enthalten.

Firmware belegt 15 GB

Während die Standard-Varianten des Xperia X und des Xperia X Performance lediglich 32 GB Speicher bieten, sollen die Dual-SIM-Modelle über 64 GB verfügen. Zum Speichern von Apps, Musik, Fotos und andere Dokumente sollen allerdings lediglich etwa 49 GB genutzt werden können, da die Firmware schon gut 15 Gigabyte belegt. Die Dual-SIM-Version des Xperia XA bietet ebenso wie das Standardmodell mit einem SIM-Kartenschacht nur 16 GB internen Speicher.

Das Sony Xperia X Performance mit Qualcomms aktuellem Top-Prozessor Snapdragon 820 soll laut Sony nicht in Deutschland erscheinen. Ob das Xperia X auch hierzulande als Dual-SIM-Version mit mehr Speicher angeboten werden wird, ist zudem ungewiss. Laut GSMArena könnten die drei neuen Smartphones in anderen Regionen schon früher als in Deutschland erscheinen. Womöglich erhalten wir dann bereits weitere Informationen darüber, wie sich Sonys neue Xperia X-Reihe im Vergleich zu den aktuellen Xperia Z5-Smartphones schlagen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !11Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.