Sounds aufgetaucht: So klingt Apples HomePod

Der HomePod von Apple verfügt über mindestens neun Sounds
Der HomePod von Apple verfügt über mindestens neun Sounds(© 2017 CURVED)

Es werden immer mehr Details zum HomePod bekannt: Nun sind die mutmaßlichen Töne des smarten Apple-Lautsprechers ins Netz gelangt. Insgesamt seien neun Sound-Dateien aufgetaucht, die Aufschluss über ein paar Funktionen des Gadgets geben.

In der Firmware des HomePods sollen sich die Töne in einer Datei namens audioOS verborgen haben, berichtet MacRumors. Entdeckt habe sie der Entwickler Avery Magnoti, der die Audio-Dateien als Video auf YouTube hochgeladen hat. Ihr findet den Clip unterhalb dieses Artikels. Sounds wie "alarm1" oder "timer1" lassen darauf schließen, dass Ihr den smarten Lautsprecher auch als Wecker oder Eieruhr einsetzen könnt – wie es etwa mit Amazon Echo möglich ist.

Mehr Siri, weniger Sounds

Der Ton "Lighthouse" ist offenbar ein Hinweis-Sound, der zum Beispiel für Erinnerungen zum Einsatz kommen könnte. "SessionInactive-b238" könnte den Abbruch einer Spracheingabe anzeigen; "TwoShot-b238" hat einen Klang, der auf einen ähnlichen Zweck hindeutet. Gleich drei Sounds sind für das Setup gedacht, wofür "WOCAudioPasscodeTone" eingesetzt werden könnte, ist nicht ganz klar. Eine Art Aktivierungston für den HomePod gibt es wohl nicht, hauptsächlich werdet Ihr die Stimme von Siri aus dem smarten Lautsprecher hören – oder Musik.

Durch die Firmware kamen bereits viele Details zum HomePod ans Licht: so zum Beispiel, dass der Lautsprecher eine angepasste Version von iOS als Betriebssystem nutzt und von Apple als "AudioAccessory1.1" bezeichnet wird. Das bringt zudem einen 1 GB großen Arbeitsspeicher mit – und eine LED-Oberfläche, die neben der Siri-Anzeige auch virtuelle Tasten beinhalten soll.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod 2: Kennt der Laut­spre­cher eure Posi­tion?
Christoph Lübben
Peinlich !5Der HomePod könnte einen Nachfolger erhalten, der sogar euch im Raum erkennt
Upgrade bei Apple? Der HomePod könnte auch die Position von Personen im Raum erkennen – und den Sound entsprechend anpassen.
HomePod: Apple senkt Preis für smar­ten Laut­spre­cher
Lars Wertgen
Der HomePod kostete ursprünglich 349 Euro
Apple hat den Preis für den HomePod geändert. Der smarte Lautsprecher kostet ab sofort rund sechs Prozent weniger.
Viral-Hit: So geht ein YouTu­ber gegen Paket­diebe vor
Francis Lido
Glitter-Bomb-Rober
Mark Rober hat eine unangenehme Überraschung für Paketdiebe ausgetüftelt: In einer HomePod-Verpackung versteckte der YouTuber eine Glitter-Bombe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.