Specs und Bild des Samsung Galaxy S6 angeblich geleakt

Her damit !20
So oder auch anders könnte das neue Galaxy S6 von Samsung aussehen
So oder auch anders könnte das neue Galaxy S6 von Samsung aussehen(© 2014 Youtube/91mobiles)

Auf in die nächste Samsung Galaxy S6-Gerüchterunde: Das Technikportal BGR will von einer vertrauenswürdigen Quelle Bilder von Samsungs kommendem Top-Smartphone erhalten haben. Allerdings dürfen diese nicht gezeigt werden. Dafür verraten die Seitenbetreiber die angeblichen Spezifikationen des kommenden High-End-Geräts aus Korea.

Für BGR steht fest, dass Samsung mit dem Galaxy S6 nicht weniger als das Smartphone des Jahres auf den Markt bringen wird. Zu diesem Schluss kommt der Redakteur durch die angeblich detaillierten Informationen zur Ausstattung des Geräts, welche sie frisch veröffentlicht haben. Demnach besitzt das Galaxy S6 zum Beispiel einen 64-Bit-fähigen Octa-Core-Prozessor, der um 50 Prozent schneller sein soll als bisherige CPUs. Weiterhin ist von einem "unglaublichen" 5,1 Zoll großen QHD-Display die Rede, das eine Pixeldichte von 577 ppi bietet. Das Gehäuse des neuen Spitzen-Smartphones von Samsung soll den Gerüchten entsprechend aus Gorilla Glass 4 und Metall bestehen. Zum Release soll das Galaxy S6 in drei Varianten mit den Speichergrößen 32, 64 und 128 Gigabyte bereitstehen.

Samsung Galaxy S6: Der Herr der Gerüchte

Zu den weiteren Specs soll zudem eine 20-Megapixel-Kamera hinten sowie eine 5-Megapixel-Kamera vorne mit Echtzeit-HDR zählen. Dazu gesellt sich unter anderem ein 2550 mAh-Akku, der kabellos geladen werden kann, sowie eine Schnellladefunktion, dank der das Galaxy S6 nach einer Ladezeit von nur 10 Minuten ganze 4 Stunden durchhalten soll. Außerdem heißt es, dass auch Samsungs eigener Bezahldienst Samsung Pay vom neuen Smartphone unterstützt wird: Dieser soll mit 90 Prozent aller Kassensysteme funktionieren, die Magnetstreifen-Karten akzeptieren, und auch mit NFC-Bezahl-Terminals kompatibel sein. Auch Bilder des Galaxy S6 will BGR von einer vertrauensvollen Quelle erhalten haben. Gezeigt werden können diese aufgrund fehlender Erlaubnis jedoch nicht. Daher sind die genannten Informationen wie so oft mit Vorsicht zu genießen.

Momentan überschlagen sich die Gerüchte über das Galaxy S6. Sei es der vor Kurzem berichtete Verzicht auf den Snapdragon 810-Prozessor oder die Meldung, dass es neben dem Galaxy S6 und S6 Edge auch ein Galaxy S6 Active geben wird. Vielleicht wissen wir im März genauer, was an den ganzen bisherigen Mutmaßungen wirklich dran ist. Denn dann präsentiert Samsung vermutlich sein neues Galaxy S6 auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Wenn Ihr Euch bis dahin noch einmal auf den neusten Stand bringen möchtet, empfehlen wir Euch unsere Übersicht mit allen Infos und Gerüchten zum Galaxy S6.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !23Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.