The Defenders: Netflix-Trailer vereint Daredevil, Luke Cage und Co.

Der erste Trailer zur kommenden Netflix-Serie "The Defenders" ist endlich da: In dem Clip sehen wir, wie die bereits beim Streaming-Anbieter etablierten Marvel-Helden erstmals aufeinandertreffen. Zudem taucht eine bekannte Schauspielerin in einigen Szenen auf, die womöglich die Rolle der Schurkin übernehmen wird.

Auf Netflix sind exklusiv bereits mehrere Superheldenserien aus dem Marvel-Universum verfügbar: Für einige von Euch sind also der blinde Anwalt Daredevil (Charlie Cox), die übermenschlich starke Jessica Jones (Krysten Ritter), der nahezu unverwundbare Luke Cage (Mike Colter) und Iron Fist (Finn Jones) mit der glühenden Faust keine Unbekannten. Diese Helden treffen nun in der Serie "The Defenders" erstmals aufeinander. Einen Eindruck davon vermittelt der erste Trailer.

Ein gemeinsames Ziel

Im Clip treffen zuerst Jessica Jones und Matt Murdock/Daredevil aufeinander. Die Detektivin hat offenbar Ärger mit dem Gesetz, da kommt der blinde Anwalt wie gerufen. Weniger seicht verläuft wohl das Zusammentreffen von Luke Cage und Danny Rand/Iron Fist, die wir direkt bei einem kurzen Schlagabtausch beobachten können. Trotz Differenzen müssen sich die "Defenders" jedoch im Verlauf der Serie als Team zusammenfinden, um New York vor einer großen Bedrohung zu retten.

Einen Teil wird womöglich auch die Ärztin Claire Temple (Rosario Dawson) dazu beitragen, die bisher die einzige Verbindung zwischen den Helden ist und in allen vorhergegangenen Serien aufgetaucht ist. Als mutmaßliche Gegenspielerin des ungleichen Teams präsentiert sich im Trailer Sigourney Weaver, die IMDb zufolge eine Rolle mit dem Namen "Alexandra" spielt – viel mehr ist noch nicht bekannt. Marvels "The Defenders" wird acht Episoden umfassen und ist ab dem 18. August 2017 bei Netflix verfügbar.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle
TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.