Mit 4K-Kamera: Neue iPhone 6-Renderings aufgetaucht

Erst wenn das iPhone 6 im September auf den Markt kommt, wird der Strom an Leaks und Renderings zum neuen Apple-Flaggschiff abreißen. Bis dahin fluten mal kreative, mal weniger sehenswerte Bilder und Videos das Netz. Das jüngste Konzeptvideo stammt von ConceptsiPhone - inspiriert von Leaks und Gerüchten. In welche Kategorie es gehört, entscheidet Ihr.

Um sich die Zeit bis zum Release des iPhone 6 zu vertreiben, könnten Apple-Jünger beispielsweise versuchen, jeden Leak, jedes Gerücht sowie alle Videos und Bilder zum iOS-Gerät zu verfolgen - sie wären auf jeden Fall gut beschäftigt. In der Nacht zu Samstag stellte ConceptsiPhone ein neues Video ins Internet, das - wie könnte es anders sein - das neue iPhone 6 zeigt. Beim Rendering haben sich die auf zukünftige Apple-Produkte spezialisierten Technik-Freaks eigenen Angaben zufolge an bereits veröffentlichten Leaks und Gerüchten orientiert.

iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display

So präsentiert sich das wirklich ansehnliche iPhone im Video ein verbessertes 4,7-Zoll-Retina-Display mit neu designtem Startbildschirm. Der Bildschirm geht nahezu randlos in das flache, goldfarbene Gehäuse mit abgerundeten Kanten über. Zudem greift ConceptsiPhone Gerüchte auf, dass der iPhone 5s-Nachfolger mit einer 13-Megapixel-Rückkamera sowie einer 5-Megapixel-Kamera an der Front auf den Markt kommt. Die Linse soll laut Business Insider Videos in beeindruckender 4K-Auflösung aufnehmen können.


Weitere Artikel zum Thema
Moto E4 & Moto E4 Plus ab sofort erhält­lich
2
Das Moto E4 Plus besitzt einen großen Akku
Ab sofort könnt Ihr das Moto E4 und das Moto E4 Plus in Deutschland erwerben. Es handelt sich dabei um Einsteigergeräte für unter 200 Euro.
Apple vergibt ab sofort bei Repa­ra­tur neue Apple Watch als Ersatz
5
Die erste Apple Watch könnte bei Reparatur gegen das bessere Series-1-Modell getauscht werden
Angeblich tauscht Apple die erste Apple Watch im Schadensfall gegen ein neueres Modell aus. Allerdings sei dies nicht in jedem Fall das Vorgehen.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller2
Weg damit !8Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.