WhatsApp kann bald Nachrichten zurückholen: Server werden schon vorbereitet

WhatsApp baut seinen Funktionsumfang weiter aus
WhatsApp baut seinen Funktionsumfang weiter aus(© 2017 CURVED)

Schon seit vergangenem Jahr ist ein Feature für WhatsApp im Gespräch, das in Zukunft viele Streitigkeiten verhindern könnte: Das zurückholen versendeter Chat-Nachrichten. Wie der auf den Messenger spezialisierte Leak-Spezialist und Beta-Tester WABetaInfo nun berichtet, könnte der Release bald bevorstehen.

Hattet Ihr das schon einmal? Ihr schreibt in Eile einem Bekannten via WhatsApp und stellt im Nachhinein fest, dass Ihr den falschen Kontakt ausgewählt hattet. So eine Verwechslung kann je nach Thema und verwechselten Personen zu Verwirrung oder sogar Ärger führen. Kein Wunder also, dass sich viele WhatsApp-Nutzer seit geraumer Zeit die Möglichkeit wünschen, versendete Nachrichten zurückzuholen. Laut WABetaInfo könnte das Warten aber demnächst ein Ende haben, denn bei WhatsApp sollen die Server bereits auf das Feature vorbereitet werden.

Nicht unbegrenzt Zeit

Wie der Leak-Experte berichtet, funktioniert "Für alle löschen" bereits auf den Servern: Entfernt ein Nutzer eine Nachricht, gibt der Server den Befehl zum Löschen an alle Empfänger weiter, so dass die Nachricht quasi "zurückgeholt" wird. Die Entwickler von WhatsApp müssen die Funktion nun bloß noch auf allen Servern und anschließend in den Apps auf den Smartphones aller Nutzer aktivieren. Eine Schätzung, wie lange dies dauern könnte, liefert WABetaInfo nicht.

Eine weitere offene Frage ist zudem, wie viel Zeit Nutzern zum Löschen von Nachrichten bleiben wird, wenn die Funktion erst einmal genutzt werden kann. Gerüchten zufolge sollte es ein Limit von fünf Minuten geben. Unklar ist aber auch, was geschieht, wenn ein Empfänger die Nachricht bereits gelesen hat. Näheres erfahren wir womöglich schon bald, wenn das Feature endlich verfügbar ist.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify vermit­telt jetzt Hunde – über den Musik­ge­schmack
Francis Lido
Dieser Hund mag angeblich Hip-Hop
Mithilfe von Spotify vermittelt ein Tierheim nun Hunde. Der Streaming-Dienst soll Tier und Mensch über die Musik zusammenführen.
Nokia-Smart­pho­nes auf dem MWC: Produkt­chef verspricht etwas Genia­les
Lars Wertgen
Sieht so das Nokia 9 aus und wird auf dem MWC 2018 vorgestellt?
HMD-Global-Produktchef Juho Sarvikas kündigt für den Mobile World Congress 2018 (MWC) "Unglaubliches" an – gemeint ist wohl ein Nokia-Smartphone.
Galaxy S9: Samsungs Chip für künst­li­che Intel­li­genz soll sich verspä­ten
Christoph Lübben3
Die Optik des Galaxy S8 (Bild) hat Samsung wohl größtenteils für das Galaxy S9 übernommen
Samsung arbeitet an einem Chip für künstliche Intelligenz. Womöglich wird dieser nicht im Galaxy S9 verbaut, da er angeblich zu spät fertig wurde.