Windows 10 Mobile kommt doch erst 2016

Peinlich !6
Windows 10 Mobile bleibt 2015 den neuen Microsoft-Geräten wie dem Lumia 950 vorbehalten
Windows 10 Mobile bleibt 2015 den neuen Microsoft-Geräten wie dem Lumia 950 vorbehalten(© 2015 CURVED)

Wer sein Smartphone mit Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile update möchte, muss sich wohl noch etwas länger gedulden. Microsoft hat offiziell bekannt gegeben, dass der Rollout doch erst Anfang 2016 stattfinden wird – später als bislang erwartet.

Microsoft ist offenbar kurz entschlossen vom bisherigen Zeitplan für die Veröffentlichung von Windows 10 Mobile abgerückt. In einer Mitteilung an ZDnet gibt das Redmonder Unternehmen bekannt, dass das Upgrade ab Anfang nächsten Jahres für ausgesuchte Smartphones mit Windows Phone 8 und 8.1 ausrollen werde.

Keine Angabe von Gründen

Anfang Oktober 2015 peilte Microsoft noch ein Update für Lumia-Geräte im Dezember an. Die Entwicklung von Windows 10 Mobile schien danach gut voranzugehen: Mitte November wurde gar gemutmaßt, dass das Betriebssystem-Update die ersten Smartphones noch vor Dezember erreichen könnte. Anfang Dezember war die Software zwar immer noch nicht verfügbar, der Release schien aber unmittelbar bevorzustehen.

Welche Gründe zu der Verzögerung führten, verschweigt Microsoft. Möglicherweise sind in letzter Sekunde doch noch Bugs entdeckt worden, die bis zum finalen Launch ausgebügelt werden sollen. Bis dahin bleiben auch weiterhin das Lumia 950, das Lumia 950 XL und das Einsteigermodell Lumia 550 die einzigen Smartphones mit Windows 10 Mobile. Curved-Redakteur Jan hat sich die beiden Topmodelle nebst Display Dock näher angeguckt und sagt Euch, ob die Hardware auch wie angekündigt als PC-Ersatz via Continuum taugt.


Weitere Artikel zum Thema
Das HTC U Ultra im ausführ­li­chen Test [mit Video]
Jan Johannsen28
UPDATEHer damit !84Das HTC U Ultra verfügt über ein zweites Display.
Das HTC U Ultra verfügt über ein zweites Display, das Euch nebenher mit Infos versorgen und so die Bedienung erleichtern soll. Braucht man das?
iPhone 8 müsste nach Apples aktu­el­lem Kurs eigent­lich iPhone Pro heißen
Das iPhone 8 könnte auch so wie in diesem Konzept aussehen
Noch ist nicht klar, welchen Namen das iPhone 8 erhalten wird. Entsprechend aktueller Gerätebezeichnungen von Apple ist "iPhone Pro" eine Möglichkeit.
Remote App für Apple TV funk­tio­niert bald auch auf dem iPad
Guido Karsten
Auch das Scrollen in langen Listen soll unter tVOS demnächst schneller funktionieren
Das aktuelle Apple TV (4. Gen.) wurde bereits vor eineinhalb Jahren vorgestellt. Jetzt soll die Fernbedienungs-App auch für das iPad angepasst werden.