Xiaomi goes GoPro: Yi Action Cam für nur 64 Dollar

Her damit !26
Kompakt und schlicht: die Xiaomi Yi Action Cam
Kompakt und schlicht: die Xiaomi Yi Action Cam(© 2015 Xiaomi)

Chinas Senkrechtstarter Xiaomi will nun auch noch GoPro Konkurrenz machen: Die frisch angekündigte Yi Action Cam verspricht – zumindest auf dem Papier – mehr als die GoPro Hero, allerdings zum halben Preis des kalifornischen Marktführers für sportliche Kompaktkameras.

Gerade einmal 399 Yuan will Xiaomi für seine Yi Action Cam haben, umgerechnet schmale 64 US-Dollar. Das ist ziemlich genau die Hälfte dessen, was GoPro in seiner US-amerikanischen Heimat für sein Einsteigermodell Hero haben will. Wie die Kompaktkameras des Pioniers aus Kalifornien ist auch Xiaomis Yi Action Cam bis 40 Meter wasserdicht und fast aufs Gramm genauso leicht. Im Gegensatz zu GoPro liefert Xiaomi allerdings kein Montage-Zubehör mit. Das gibt es optional im Online-Shop – und günstig genug, um auch damit noch locker unter dem Preis der Konkurrenz zu bleiben.

Xiaomi Yi Action Cam: Mehr als die GoPro Hero für weniger als die GoPro Hero

So hart der Preisvergleich für GoPro sein mag, wiegt der Unterschied noch schwerer, wenn wir einen Blick auf die Datenblätter werfen: Der 16-Megapixel-Sensor der Xiaomi Yi Action Cam bietet Full-HD-Aufnahmen mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde. Die 5-Megapixel-Kamera GroPro Hero kann da nur in einer von beiden Kategorien mithalten – entweder gibt es Full HD mit 30 fps, oder 60 Frames pro Sekunde mit 720p-Auflösung. Volle 1080p und 60 fps zugleich bietet erst die GoPro Hero 3+ Silver, für deren Preis man fast fünf Exemplare der Xiaomi Yi Action Cam bekommt. Ob die allerdings mit der Bildqualität einer GoPro mithalten kann, steht auf Datenblättern nicht geschrieben.

Mit überzeugender Technik zu nahezu unschlagbar günstigen Preisen hat sich Xiaomi von Null auf 100 katapultiert – oder vielmehr von Null auf 46 Milliarden Dollar zum wertvollsten Startup der Welt. Nachdem das Unternehmen im erst vierten Jahr nach seiner Gründung bereits die Spitze des gigantischen chinesischen Smartphone-Marktes erklimmen konnte, hat man nun also einen weiteren Markt ins Visier genommen: die Action-Cams. Vorerst kann Marktführer GoPro aber durchatmen: Die chinesischen Spottpreise bleiben zunächst im Reich der Mitte. Allerdings expandiert Xiaomi im Laufe des Jahres auch in die USA. Ob mit oder ohne die Yi Action Cam ist aktuell nicht klar.


Weitere Artikel zum Thema
Mi Max 3: Xiaomi verrät tech­ni­sche Spezi­fi­ka­tio­nen
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi Max 2 (Foto) wird noch im Juli erscheinen
Die Vorstellung des Mi Max 3 naht: Xiaomi hat nun vorab schon einen Blick auf einige der Ausstattungsmerkmale gewährt – etwa den riesigen Akku.
Xiaomi zeigt Mi Max 3 in drei Farb­aus­füh­run­gen
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi Max 2 (Bild) erhält offenbar einen Nachfolger mit einem noch größeren Screen
Das Mi Max 3 von Xiaomi wird es offenbar in Blau, Weiß und Schwarz geben. Das und einige andere Infos enthüllen jetzt erste Produktbilder.
Xiaomi Mi Max 3: Dual­ka­mera und Riesen-Display offen­bar bestä­tigt
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi Max 2 (Bild) hat noch ein Riesen-Display im 16:9-Format
Das Xiaomi Mi Max 3 mit riesigem 18:9-Display: Auf einem Foto sei die Verpackung des Smartphones zu sehen, auf der Details zum Gerät stehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.