Acer Liquid E700: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jun 2014

Testergebnis
5.7
Acer Liquid E700
Top
  • Drei SIM-Karten
  • Rapid-Taste
Flop
  • Langsamer Prozessor
  • Einschaltknopf an der Oberseite
  • Viele vorinstallierte Apps

Doppelt hält zwar besser, manchmal muss es aber etwas mehr sein: Für solche Fälle bietet sich das Acer Liquid E700 Trio an, das gleich über drei SIM-Kartenslots verfügt. Genug Platz also, um das Smartphone sowohl für dienstliche als auch private Zwecke zu nutzen und zugleich einen weiteren Vertrag oder Pre-Paid zuzulassen.

Daneben ist die lange Laufzeit einer der Vorzüge des Geräts: Der für Mittelklasse-Hardware äußerst großzügig bemessene 3500-mAh-Akku soll laut Herstellerangaben bis zu 60 Tage Stand-by ermöglichen. In der Praxis liegt das Durchhaltevermögen eines Smartphones zwar meist unter den offiziellen Angaben, dürfte aber beim Acer Liquid E700 Trio auch im Alltagsgebrauch weit über dem Durchschnitt liegen.

Acer Liquid E700 Trio paart solide Hardware mit Triple-SIM

Die übrige Hardware entspricht dem, was für den Einführungspreis von 200 Euro zu erwarten ist: Der Vierkern-Prozessor von Mediatek mit 1,3 GHz und die 2 GB Arbeitsspeicher sind schnell genug, um die meisten Apps flüssig darzustellen – für aufwendigere Spiele aber fehlt dem Acer Liquid E700 Trio die Power. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 zum Einsatz. 16 GB interner Speicher stehen für Daten aller Art zur Verfügung; wer mehr braucht, rüstet per SD-Karte bis zu 32 GB nach. Ein LTE-Modul ist nicht mit an Bord, für diese Preiskategorie aber ohnehin selten.

Das 5-Zoll-Display ist mit 294 ppi bei einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln ausreichend scharf, spiegelt aber zu stark, um die Nutzung im Freien bei Sonneneinstrahlung problemfrei zu gestalten. Die rückseitige Kamera schießt Bilder mit einer Auflösung von 8 MP; die Resultate können aber nicht ganz überzeugen. Immerhin: Die 1,8-Megapixel-Frontkamera verfügt über einen eigenen Blitz. Ein Aufdruck an der Rückseite mit DTS-Studio-Sound verheißt gute Audioqualität, bezieht sich aber lediglich auf den Kopfhörerausgang. Die Lautsprecher selbst sind nichts Besonderes.

Das Acer Liquid E700 Trio ist seit August 2014 in Deutschland erhältlich und war zum Marktstart für knapp 200 Euro zu haben. Insgesamt ein solides Smartphone, dass dank seines Akkus auch ohne Triple-SIM-Nutzen einen Blick wert ist.

Alle Spezifikationen
Größe147 x 73 x 9,9 mm
Gewicht155 g
Display5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorMediatek-MT6582
Speicherkapazität2GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
FarbeRot, Schwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher16GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,2GHz
Akkuleistung3500 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb1440 / 24 h
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung199 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJun 2014
Das Acer Liquid E700 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite

Artikel zu "Acer Liquid E700"
Peinlich !64Das Acer Liquid E700 hat Platz für drei SIM-Karten.
5.7
Acer Liquid E700 im Test: 1 Smart­phone, 3 SIM-Karten
Jan Johannsen4

Wenn ein Dual-SIM-Smartphone nicht reicht, dann ist das Acer Liquid E700 die richtige Wahl. Es bietet Platz für drei SIM-Karten!

Die neue Tablet-Gernation von Acer: Aspire Switch 10, Iconia Tab 7, Iconia Tab 8 und Iconia One 7.
Ein erster Blick auf Acers neue Smart­pho­nes und Tablets
Jan Johannsen2

Acer bringt in den nächsten Woche neue Tablets und Smartphones auf den Markt. CURVED hat sie für Euch schon einmal in die Hand genommen.

Her damit !27Das Acer E700 bietet unter anderem drei SIM-Karten-Slots
Acer Liquid E700: Neues Tri-SIM-Smart­phone vorge­stellt
2

Darf’s ein SIM-Einschub mehr sein? Das Tri-SIM-Phone Acer Liquid E700 bietet gleich drei SIM-Karten ein Zuhause. Es erscheint noch in diesem Jahr.