Lenovo Yoga Tablet 2 (10 Zoll): News und Fotos

Verfügbar seit Okt 2014 aktualisiert am 08. März 2018 13:42

Das Lenovo Yoga Tablet 2 mit 10-Zoll-Display ist im Oktober 2014 als Teil der Yoga 2-Reihe erschienen und ganz auf die Verwendung als Multimedia-Tablet ausgerichtet. Dafür sorgen beispielsweise die leistungsstarken Lautsprecher und der Kickstand zum Aufstellen oder Aufhängen des Gerätes.

Das Herzstück des Lenovo Yoga Tablet 2 ist ein Intel Atom Z3745. Der 64-Bit-Prozessor besitzt vier Kerne, die jeweils mit 1,33 GHz getaktet sind. Wenn nötig, kann die Leistung des Prozessors auf 1,86 GHz gesteigert werden. Unterstützt wird er vom 2 GB großen Arbeitsspeicher. Der interne Speicher hat die Größe von 32 GB – wenn Ihr viele Filme oder Musik auf dem Tablet aufbewahrt, könnt Ihr den Speicherplatz per MicroSD-Karte um bis zu 64 GB erweitern.

Display und Betriebszeit

Der Bildschirm dieses Modells der Lenovo Yoga Tablet 2-Reihe misst in der Diagonale 10,1 Zoll und löst mit 1920 x 1200 Pixeln auf. Als Display-Technik hat Lenovo IPS verwendet. Daraus ergibt sich die Pixeldichte von 226 ppi – kein Spitzenwert, aber für die Darstellung von Videos und Fotos gut geeignet. Wer es gern schärfer mag, greift zur 8-Zoll-Version, die genauso viele Pixel auf weniger Fläche bannt.

Die Hauptkamera des Lenovo Yoga Tablet 2 bietet eine Auflösung von 8 MP, während die Frontkamera lediglich mit 1,6 MP auflöst. Bemerkenswert ist der leistungsstarke Akku des Tablets, der eine Betriebszeit von bis zu 18 Stunden garantieren soll. Das 619 Gramm schwere Tablet hat im dritten Quartal 2014 einen Einführungspreis von 299 Euro für die Wi-Fi-Version erhalten. Wie den kleinen Bruder gibt es das Gerät für 50 Euro mehr auch mit 4G-LTE. Auch Versionen mit Windows-Betriebssystem sind erhältlich, sowohl von der 8-Zoll-Version als auch vom Zehnzöller.

Alle Spezifikationen
Größe255 x 183 x 3 - 7.2 mm
Gewicht619, 629 g
Display10,1 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorIntel Atom Z3745
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,6 Megapixel
FarbeSilber/Schwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,33GHz
Akkuleistung9600 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung299, 349 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungOkt 2014
Alle passenden Tipps
Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

Tablets wie das Galaxy Tab S4 sind auch für das Auto ganz praktisch
Android Auto: So macht ihr euren Wagen mit einem Tablet smar­ter
Christoph Lübben

Android Auto läuft auch auf dem Tablet. Was ihr dafür benötigt, welche Einschränkungen es gibt und wie ihr Probleme löst, erklären wir euch hier.

"Fortnite" könnt ihr auch auf dem iPad gegen andere Nutzer spielen
"Fort­nite"-Cross­play-Ratge­ber: So spielt ihr gegen Nutzer ande­rer Systeme
Christoph Lübben

"Fortnite" ermöglicht Spieler mit verschiedenen Systemen gemeinsam zu zocken. Wir erklären euch, was ihr dafür tun müsst und was zu beachten ist.

Peinlich !63Die Einrichtung eines neuen Smartphones beginnt mit einem fröhlichen "Willkommen!"
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet ihr es ein
Stefanie Enge4

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Weihnachtsbaum liegt, hilft euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist
Android Oreo: WLAN auto­ma­tisch einschal­ten – so klappt es
Michael Keller2

Unter Android Oreo kann sich Euer Smartphone automatisch mit einem bekannten WLAN verbinden. Wir erklären Euch, was Ihr dafür einstellen müsst.

Naja !9In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.