Lytro Illum: Gerüchte, News und Fotos

Verfügbar seit Jun 2014

Testergebnis
5.5
Lytro Illum
Top
  • Verarbeitung der Kamera
  • Umfangreiche Software
  • Interessanter Effekt
  • Fokus nachträglich veränderbar
Flop
  • Mäßige Bildqualität
  • Umständliche Handhabung
  • Große Bilddateien
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Apps nur für iOS

Die Lytro Illum ist eine Lichtfeldkamera der zweiten Generation: Eine höhere Auflösung, ein größeres Display und ein traditionelleres Layout sollen die Schwächen des Vorgängers ausgleichen. Dafür soll die ab August 2014 im Handel erhältliche plenoptische Kamera mit rund 1600 Dollar aber auch erheblich mehr kosten als die erste Generation des Herstellers.

Mit der Lytro Illum will der Hersteller Kritiker des Vorgängermodells überzeugen. Mit der geringen Auflösung des Vorgängermodells ist Schluss: Dank der 40 Millionen Lichtstrahlen kann der Sensor fast das Vierfache des Vorgängers aufnehmen. Die Bilder kommen nun im 3:2 Format statt der quadratischen Fotos der Lytro Light Field Camera. Das Display ist mit 4 Zoll im Vergleich zum Vorgänger um einiges gewachsen und als Bildspeicher dient jetzt eine auswechselbare SD-Karte. Auch der Akku lässt sich austauschen, das Objektiv selbst bleibt jedoch im Gegensatz zu anderen Profi-Kameras fest verbaut, was wohl auch der besonderen Belichtungstechnik geschuldet ist.

Größer und mächtiger

Mit Abmessungen von 90 x 150 x 170 mm ist die Lytro Illum ein ganzes Stück größer als ihr kompakter Vorgänger, wiegt aber nur ein Drittel wie eine Kamera mit vergleichbaren optischen Eigenschaften. Das liegt an der raffinierten neuen Linsentechnologie, bei der die Software einen Teil der Lichtbrechungsarbeit durchführt. Der Snapdragon-Prozessor sorgt für eine schnelle Bildverarbeitung der nahezu verzögerungsfrei funktionierenden Kamera. Wie der Vorgänger verfügt das Objektiv über einen 8-fachen optischen Zoom. Vor allem zur Erstellung kleinerer Animationen mit 3D-Effekten oder Tiefenschärfeveränderungen eignet sich die neue plenoptische Kamera von Lytro auf einem nahezu konkurrenzfreien Markt, ist aber auch nur etwas für Spezialisten. Wie der offizielle Spot des Herstellers besagt: Die Bilder sind nicht für Printmedien gedacht, sondern eher für interaktive Oberflächen geeignet.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerLytro Inc.
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)86 x 145 x 166 mm
Gewicht940 g
FarbeSchwarz
Preis bei Markteinführung1599€
Du willst keine News mehr zu Lytro Illum verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Artikel zu "Lytro Illum"
Mit der Lytro Kamera kann der Fokus von Bildern nachträglich geändert werden. Diese Technologie soll jetzt in der Wissenschaft zum Einsatz kommen.
NASA setzt auf Lytro-Kame­ra­tech­no­lo­gie
Elisabeth Oberndorfer

Für seine Lichtfeld-Kamera stellt Lytro ein Developer-Kit zur Verfügung, mit der verschiedene Anwendungen entwickelt werden können.

Unfassbar !21Lytro Illum
5.5
Lytro Illum im Test: Die Zukunft in den Händen
Gerd Blank

Mit der Illum will das noch junge Unternehmen Lytro das Fotografieren revolutionieren. Ob das gelingen kann? Der Test zeigt es.

Naja !17Lytro Illum
Lytro Illum im Hands-on: Die neue Art zu foto­gra­fie­ren
Gerd Blank

Mit der Illum will Kamerahersteller Lytro das Fotografieren revolutionieren. Ob das klappt? Wir haben die neue Lichtfeldkamera schon ausprobiert.