Omlet Chat: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014

Omlet Chat ist eine Messenger-App, die dank dezentraler Architektur mehr Privatsphäre als die Konkurrenz von WhatsApp und Facebook bieten soll. Das Entwickler-Team setzt dabei auf Cloud-Speicherdienste von Drittanbietern wie Dropbox oder Box.net, auf denen Fotos, Texte und animierte GIFs hinterlegt werden.

Omlet Chat ermöglicht die Vernetzung zu eigenen sozialen Netzwerken und nutzt Server, deren Verbindungsdaten nach dem Gebrauch wieder gelöscht werden. Eigene Cloud-Daten können Nutzer behalten oder löschen – ganz wie sie wollen. Von der Bedienung her ist Omlet Chat eine bunte, einfach gestaltete App, die neben Multimedia-Nachrichten und schnellem Anhang von Geodaten auch die Erstellung eigener Sticker unterstützt.

Sicherheit durch Cloud-Dasein

Das Versprechen der Entwickler, Daten nicht zu monetarisieren oder auch nur zu behalten scheint legitim: Die Entwicklungskosten der App stammen aus einem US-Haushaltstopf für die Weiterentwicklung des dezentralen, mobilen Internets. Stanford-Professorin Monica Lam und ihr Team vom Mobisocial Inc. sind also finanziell unabhängig. In Sachen Sicherheit ist die App weit stärker als die Konkurrenz von WhatsApp oder dem Facebook Messenger, wenngleich die Möglichkeit der Endnutzer-Verschlüsselung nicht Teil von Omlet Chat ist.

Da Omlet Chats Schnittstellen offen sind, können Programmierer allerdings Dinge wie eine Verschlüsselung oder die Nutzung für eigene Apps nachrüsten. Auch die Einrichtung eigener Omlet Chat-Server ist für Entwickler möglich, sollte es Zweifel an den Intentionen der originalen Hersteller geben. In Taiwan ist Omlet Chat auf den neueren Zen-Smartphones von Asus bereits vorinstalliert. Die Anwendung ist also möglicherweise eine dezentrale Alternative für WhatsApp, den Facebook-Messenger und Co.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Mobisocial, Inc.
Preisgratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Soziale Netze

Alle passenden Tipps
Instagram mit Facebook verknüpfen: Einmal posten und auf zwei Kanälen veröffentlichen
Insta­gram: Bilder auto­ma­tisch auch auf Face­book posten – so geht's
Lars Wertgen

Wer auf mehreren Social-Media-Plattformen wie Instagram und Facebook unterwegs ist, muss einige Kanäle pflegen. Die Konten zu verknüpfen, spart Zeit.

Instagram ermöglicht Euch das Sichern der eigenen Fotos
Insta­gram: So könnt Ihr eigene Fotos archi­vie­ren
michael.keller

Mit Instagram könnt Ihr eure eigenen Bilder archivieren. Wir erklären Euch, wie das funktioniert.

Facebook Lite sieht vielleicht nicht so schick aus, ist aber deutlich sparsamer.
Für mehr Perfor­mance: Instal­liert Light-Versio­nen von Insta­gram und Co.
Alexander Kraft

Datenverbrauch, Speicherplatz, Performance: Social Networks sind regelrechte Hardwarebremsen. Zum Glück gibt es Alternativen für Instagram und Co..

Das Facebook Data Center in Luleå
So findet Ihr heraus, was Face­book über Euch weiß
Guido Karsten1

Facebook kann kostenlos verwendet werden, doch sammelt das Unternehmen dafür Daten über seine Nutzer. Wir zeigen Euch, wie Ihr diese einsehen könnt.

Snapchat saugt rasch Akku und Datenvolumen leer
Snap­chat: So verrin­gert Ihr den Akku- und Daten­ver­brauch
Lars Wertgen

Der Foto-Messenger Snapchat benötigt besonders viel Akku und Datenvolumen. Wir erklären Euch, wie Ihr den Verbrauch rasch reduziert.

Mit der App Meme Generator Free bastelt Ihr eigene Memes auf dem iPhone
Memes auf dem iPhone erstel­len: So bastelt Ihr die witzi­gen Bilder selbst
Felix Kreutzmann

Mit Eurem iPhone könnt Ihr selbst Memes erstellen und im Internet teilen – mit einer App. Wir erklären Euch, wie das funktioniert.