PrivacyFix: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014

Mit AVG PrivacyFix könnt Ihr haargenau bestimmen, welche Eurer Daten von wem im Netz einsehbar sind – sogar auf Facebook und LinkedIn. Die App des Virenscanner-Herstellers gibt es für iOS, Android und sogar als Browser-Plugin für Euren Desktop-Rechner. Hersteller AVG hat dabei auch die allgegenwärtige Datenkrake Google im Visier.

PrivacyFix erlaubt es Euch, für Google gezielte Einstellungen bezüglich Eurer Suchgeschichte, gesehener Youtube-Videos und der Verknüpfung des Web-Verlaufs mit Eurem Google-Konto vorzunehmen. All dies könnt Ihr mit PrivacyFix unterbinden oder gezielt kontrollieren.

Auf Facebook erlaubt Euch die App mit einer ganzen Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, die Privatsphäre präziser zu steuern: Nur bestimmte Freunde können Postings sehen und Ihr erfahrt sofort, wenn Ihr irgendwo markiert wurdet, und könnt diese Markierung direkt löschen, wenn Ihr das für nötig haltet. Habt Ihr Freunde oder Familienmitglieder, die unwissentlich zu bereitwillig Auskunft über sich und andere in das soziale Netz stellen, so kann Euch PrivacyFix helfen, dies zu erkennen. Auch die Ortung per WLAN lässt sich mit der App kontrollieren und gegebenenfalls abstellen.

Was seid Ihr wert?

Eine eher spaßige Funktion von PrivacyFix ist die Möglichkeit, Euren jeweiligen Wert für bestimmte Plattformen errechnen zu lassen. Die App kann Euch anhand Eurer Suchanfragen der letzten 60 Tage sagen, wie viel Ihr für Google nach Analystenschätzungen wert seid. Auch für Euer Facebook-Konto kann PrivacyFix einen Preis errechnen.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)AVG Mobile
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Soziale Netze, Dienstprogramme

Alle passenden Tipps
Entfernung messen: Auf dem Computer zeigt Euch Google Maps die Streckenlänge unten im Kasten an
Lauf­stre­cke mit Google Maps planen: Route wählen und Entfer­nung bestim­men
Christoph Lübben1

Mit Google Maps könnt Ihr neue Laufstrecken durchplanen: Der Karten-Dienst besitzt ein Feature, mit dem Ihr Entfernungen bestimmen könnt.

Google Maps erlaubt Euch das Teilen von ganzen Streckenverläufen
Google Maps: Stand­ort live mit Freun­den teilen – so geht's
michael.keller

Mit Google Maps könnt Ihr Freunden Euren Standort mitteilen – in Echtzeit und sogar während einer Navigation. Wir erklären, wie das funktioniert.

Die ZenWatch 3 dient auch als Interface für Google Maps am Handgelenk
ZenWatch 3: So nutzt Ihr die Schritt-für-Schritt-Navi­ga­tion von Google Maps
Christoph_Groth

Die ZenWatch 3 eigenet sich als praktische Hilfe für Unterwegs mit der Turn-by-Turn-Navigation. So nutzt Ihr das Google Maps-Feature zu Eurem Vorteil.

Auch bei einem Ausflug durch Tokyo steht Google Maps bereit
Routen für Fahr­rad­tou­ren und Wande­run­gen mit Google Maps erstel­len
Christoph_Groth

Ausflug planen mit Google Maps: Das Karten-Tool erlaubt Euch, eigene Routen abzuspeichern, Entfernung und Wegbeschreibung inklusive. Und so geht's.

Wenn Ihr die Funktion nicht deaktiviert, zeichnet Google Maps Euren Standortverlauf auf
Google Maps verfolgt Eure Schritte: So könnt Ihr die Beob­ach­tung abschal­ten
Guido Karsten

Google beobachtet uns – im wahrsten Sinne des Wortes – auf Schritt und Tritt. Doch die Standortaufzeichnung von Google Maps könnt Ihr deaktivieren.

Peinlich !11Euren Standortverlauf in Google Maps könnt Ihr löschen
Google Maps und Apple Maps: So löscht Ihr den Verlauf
Guido Karsten

Google Maps und Apple Maps speichern in den Kartendiensten Euren Standortverlauf. Wir zeigen Euch, wie Ihr den Verlauf löschen könnt