iOS 9: So schaltet Ihr Siri stumm

Siri kann in vielen Dingen gute Dienste leisten – aber zuweilen auch nerven
Siri kann in vielen Dingen gute Dienste leisten – aber zuweilen auch nerven(© 2015 CURVED)

Siri unter iOS 9 zum Schweigen bringen: In vielen Lebenslagen liefert Siri die richtigen Informationen und hat passende oder witzige Antworten parat. Doch gerade in der Öffentlichkeit können die oftmals recht lauten Antworten des Sprachassistenten störend wirken. Deshalb wollt Ihr vielleicht gerne auf die gesprochenen Antworten von Siri verzichten, ohne die nützliche Assistenz gleich ganz abzuschalten. In diesem Ratgeber erfahrt Ihr, wie Ihr Siri unter iOS 9 verstummen lassen könnt.

Siri auf Zuruf aktivieren

Mit den neuen Apple-Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus lässt sich Siri immerhin schon leichter aktivieren als mit älteren Modellen. Unter "Einstellungen | Allgemein | Siri" findet Ihr hier die Einstellung "Hey Siri erlauben". Wenn Ihr diesen Schalter nach rechts schiebt, startet der Sprachassistent immer, wenn Ihr ihn mit dem Befehl "Hey Siri" aktiviert. Bei den Vormodellen unter iOS 8 war dies nur möglich, wenn auch das Netzteil angeschlossen war.

Doch von der neuen Funktion zum Stummschalten von Siri unter iOS 9 profitieren nicht nur die aktuellen Apple-Smartphones, sondern auch ältere Modelle wie das iPhone 6, das iPhone 6 Plus und das iPhone 5s. Hiermit lässt sich das Sprachfeedback von Siri jederzeit abschalten. Siri wird Euch weiter zuhören, selbst wenn Ihr das Sprachfeedback deaktiviert; die Sprachassistentin antwortet aber lediglich mit einer Textnachricht auf dem Bildschirm und nicht mehr mit gesprochenen Sätzen, die aus dem Lautsprecher tönen.

Siri unter iOS 9 schnell verstummen lassen

Um die gesprochenen Antworten von Siri zu deaktivieren, müsst Ihr zunächst die Einstellungen öffnen. Unter "Allgemein | Siri | Sprach-Feedback" listet Euch iOS 9 insgesamt drei Optionen auf: "Nur Freisprecheinrichtung", "Mit Schalter Klingelton steuern" und "immer". Setzt das Häckchen hinter die Option "Mit dem Schalter Klingelton steuern" mit einem Fingertipp.

Nun könnt Ihr die Sprachantworten von Siri  jederzeit mithilfe des Stummschalters des iPhones deaktivieren – oder Siri sogar während einer Antwort durch Umlegen des Schalters unterbrechen. Diese Funktion ist gerade dann praktisch, wenn Ihr Siri zu Hause oft benutzt und dort auf das Sprachfeedback wert legt – aber die Sprachassistentin in der Öffentlichkeit ohne akustische Antworten nutzen wollt.

Wenn Euch die gesprochenen Antworten von Siri generell auf die Nerven gehen, könnt Ihr diese auch fast komplett abschalten. Dazu aktiviert Ihr unter "Einstellungen | Allgemein | Siri | Sprach-Feedback" die Option "Nur Freisprecheinrichtung". Jetzt wird Euch Siri nur über ein Headset antworten, das Ihr entweder per Kabel oder Bluetooth an Euer iPhone angeschlossen habt. Praktischerweise ist diese Funktion sogar schon unter iOS 8 verfügbar.

Zusammenfassung

  • Mit "Einstellungen | Allgemein | Siri | Hey Siri erlauben" schaltet Ihr die Aktivierung von Siri per Zuruf ein
  • Ohne angeschlossene Stromquelle lässt sich Siri auf Zuruf nur auf dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus aktivieren
  • Um die Sprachausgabe von Siri zu deaktivieren, müsst Ihr die Optionen unter "Allgemein | Siri | Sprach-Feedback" aufrufen
  • Durch die Auswahl der Option "Mit Schalter Klingelton steuern" aktiviert Ihr die Siri-Stummschaltung per Lautlos-Schalter an der linken  Seite des iPhones
  • Zum dauerhaften Abschalten des Siri-Sprachfeedbacks über den Lautsprecher wählt die Option "Nur Freisprecheinrichtung" in den Sprach-Feedback-Einstellungen

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Erste Schutz­hülle soll Design bestä­ti­gen
Auf diesem Foto soll eine Schutzhülle für das iPhone 8 zu sehen sein
iPhone 8 mit vertikaler Dualkamera: Das geleakte Foto einer Schutzhülle soll Hinweise auf das Design des nächsten Premium-iPhones geben.
Acer Switch 5: Surface-Konkur­rent erscheint im Juli
Michael Keller
Das Acer Switch 5 bietet ein 12-Zoll-Display
Das Acer Switch 5 ist offiziell: Mit dem Premium-Notebook-Tablet-Hybrid will Acer ab Juli 2017 dem Surface von Microsoft Konkurrenz machen.
Fotos mit WhatsApp bear­bei­ten: Diese Tools bietet der Messen­ger
Jan Johannsen
WhatsApp Bildbearbeitung
Ihr braucht keine Extra-App zur Bildbearbeitung. Das erledigt WhatsApp auch direkt vor dem Versand. Was der Messenger alles kann, erfahrt Ihr hier.