Bestellhotline: 0800-0210021

Lohnt sich die Nintendo Switch 2022 noch? Das sind unsere Argumente

Nintendo Switch Mario Kart
Immer noch ein Party-Knaller: Mario Kart auf der Nintendo Switch (© 2018 CURVED )

Mittlerweile haben Microsoft und Sony ihre letzte Konsolengeneration abgelöst. PS5 und Xbox Series X sind mittlerweile schon über ein Jahr lang auf dem Markt (mehr oder weniger). Und Nintendo? Die Switch gibt es seit Anfang 2017 im Handel. Ein Nachfolger ist noch immer nicht in Sicht. Lohnt sich die Nintendo Switch auch fünf Jahre nach Release noch? Wir haben für euch drei Argumente für und gegen den Kauf gesammelt.

Inhaltsverzeichnis:

Unsere Empfehlung

Anzeige
Redmi Note 10 5G mit Redmi Buds 3 Schwarz Frontansicht 1
2 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 10 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
+ Xiaomi Redmi Buds 3
  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
12,99
einmalig: 
13,00 €
zum Shop

Kontra: Die Technik

Direkt zum Start sollten wir mit einem Argument gegen den Kauf beginnen. Die Performance der Nintendo Switch konnte schon zu Release nicht mit PS4 und Xbox One mithalten. Zur mittlerweile erhältlichen Next-Gen von Sony und Microsoft ist der Abstand nun noch größer. Bedeutet: Wenn ihr gute Grafik, 4K-Auflösung und hohe Frameraten wie die Luft zum Atmen braucht, könnt ihr hier direkt aussteigen. Tschüss, Danke für's Lesen.

Die Nintendo Switch (mit Vertrag hier als Prämie erhältlich) bietet maximal eine Auflösung in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) – wenn ihr am TV spielt. Im Handheld-Modus liefert der kleine Bildschirm sogar nur maximal HD (1280 x 720 Pixel). Je nach Spiel sogar weniger – grafisch aufwendigere Titel laufen gerne auch mit einer noch niedrigeren Auflösung, um halbwegs stabile Bildraten zu bieten. Das gilt für die Switch, die Switch OLED und Switch Lite. Letztere könnt ihr übrigens nicht mit einem TV verbinden.

Mit dem Nvidia Tegra als Herzstück sorgt die Nintendo Switch wahrlich für keine grafischen Glanzleistungen. Viele Titel setzen daher eher auf kunterbunte (zeitlose) Cartoon-Grafik. So sehen auch Titel wie Zelda: Breath of the Wild" auf ihre Weise hübsch aus. Nur kann der Detailgrad eben nicht mit dem mithalten, was eine PS4 und erst Recht eine PS5 darstellen könnte.

Zelda Breath of the wild
Titel wie "Zelda: Breath of the Wild" wirken durch ihren Stil hübsch. Die Cartoon-Optik kaschiert aber die geringe Leistung der Konsole und demnach die geringe Anzahl an Polygonen. (© 2017 Nintendo )

Pro: Die Exklusiv-Spiele

Eine Nintendo Switch lohnt sich für euch eher, wenn ihr auf Gameplay statt Grafik setzt. Die Konsole bietet eine ganze Reihe an Exklusiv-Titel, die in erster Linie Spaß machen. Titel wie das bereits genannte "Zelda: Breath of the Wild", "Super Smash Bros", "Xenoblade Chronicles 2", "Super Mario Odyssey", "Pokémon Schwert & Schild" oder auch "Fire Emblem: Three Houses" zeichnen sich durch ihre Spielmechanik aus. Nicht zu vergessen sind auch Titel wie "Mario Kart 8 Deluxe" oder "Super Mario Party", mit denen ihr sicherlich viele eurer Freunde ebenso an die Konsole fesseln könnt.

Die Nintendo-Titel fühlen sich unserer Meinung nach anders als die großen AAA-Games anderer Systeme an. Sie erinnern eher an die guten alten Konsolenspiele aus SNES- und N64-Zeiten. Gerade deshalb könnten euch die Games ebenso in ihren Bann ziehen wie es die Exklusiv-Kracher der leistungsstärkeren Konsolen von Sony und Microsoft können.

Kontra: Online-Gaming

So viel Spaß die Switch offline auch machen kann, so nervenaufreibend kann Online-Gaming sein. Unserer Meinung nach ist Nintendo immer noch nicht in der Lage, guten Netzcode bei allen Spielen zu schreiben. Gerade bei den Exklusiv-Titeln kann es da etwas unrund laufen. So hatten wir beispielsweise mehrere unspielbare Partien in "Smash Bros." mit einer Latenz jenseits von Gut und Böse. Zudem sind bei einigen Games die Online-Modi stark abgespeckt. Wer mit Freunden auf der Switch zocken will, hat gemeinsam auf der Couch mehr Spaß.

Klar ist: Ob Netzcode und/oder Server eurem Online-Spaß einen Strich durch die Rechnung machen, ist stark vom jeweiligen Spiel abhängig. Das gilt auch für die Benutzeroberfläche. Einige Games sind unnötig fummelig, wenn ihr im Netz nach einer Partie sucht. Nervkram.

Immerhin zahlt ihr für die Online-Dienste nur wenig Geld. Ein Jahr Nintendo Switch Online (ohne Abo könnt ihr nicht im Netz zocken) kostet nur rund 20 Euro. Und wenn ihr den Dienst bucht, habt ihr zusätzlich Zugriff auf ein riesiges Archiv an Retro-Games.

Pro: Retro-Games auf der Switch

Ihr wollt die alten Zeiten aufleben lassen oder habt gar die Ära von NES, SNES und N64 damals verpasst? Dann habt ihr etwas nachzuholen. Wer Nintendo Switch Online abonniert, hat Zugriff auf zahlreiche Games-Klassiker. Wichtige Titel der alten Konsolen sind hier natürlich vertreten. Ein paar Tipps:

  • Super Mario Bros. 3 (NES)
  • Legend of Zelda: A Link to the Past (SNES)
  • Super Metroid (SNES)
  • Donkey Kong Country (SNES)
  • Super Mario 64 (N64)
  • The Legend of Zelda: Ocarina of Time (N64)

Die Retro-Bibliotheken werden mit der Zeit erweitert. Es könnten sich also noch viele altbekannte Titel hinzugesellen. Schade: Einige JRPG-Klassiker für das SNES fehlen zum aktuellen Zeitpunkt noch. Wir drücken die Daumen, dass ihr auf der Switch bald auch "Secret of Evermore", Secret of Mana", "Terranigma" oder "Lufia" abrufen könnt. Aus unserer Sicht Pflicht-Titel der SNES-Ära.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Redmi Note 10 5G mit Redmi Buds 3 Schwarz Frontansicht 1
2 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 10 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
+ Xiaomi Redmi Buds 3
  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
12,99
einmalig: 
13,00 €
zum Shop

Kontra: Kommt bald eine Nachfolger-Switch?

Nichts ist ärgerlicher als eine Konsole zu kaufen, die in Kürze durch einen besseren Nachfolger abgelöst wird. Zumal die Switch immer noch um die 300 Euro kostet. Offiziell hat Nintendo aber noch keinen Nachfolger angekündigt. Wir glauben selbst zumindest nicht daran, dass 2022 eine neue Nintendo Switch erscheint. 2023 könnte es aber anders aussehen – doch das sind bislang nur Gerüchte. Und selbst wenn ein Pro-Modell oder gar eine Nachfolger-Konsole erscheinen sollte: Wie erwähnt, zeichnen sich Switch-Games eher durch Gameplay statt Grafik aus. Und es gibt viele lohnende Titel für das System – die auch dann noch Spaß machen, wenn Nintendo in die Next-Gen geht.

Am Rande erwähnt: Eine neue Switch gibt es schon. Zuletzt hat Nintendo die Switch OLED veröffentlicht. Technisch ist diese nahezu identisch zur Standard-Konsole, bietet aber ein etwas größeres Display mit OLED- statt LC-Technologie sowie 64 GB statt 32 GB internen Speicher. In Sachen Leistung sind die beiden Modelle aber auf dem gleichen Stand. Am Rande: Viel Speicherplatz benötigt ihr aber ohnehin nur, wenn ihr Games nicht physisch als Speicherkarten erwerbt. Wer im Online-Shop einkaufen will und es dort auch auf die vielen Indie-Titel abgesehen hat, sollte sich aber so oder so eine microSD zur Speichererweiterung zulegen. Denn selbst 64 GB sind dann schnell ausgeschöpft.

Wie lange wird die Nintendo Switch noch unterstützt?

Unabhängig davon, ob spätestens 2023 wirklich ein neues Modell oder ein Nachfolger der Switch kommt: Wichtiger ist für euch vermutlich, wie lange die aktuelle Konsole noch aktuell bleibt beziehungsweise mit neuen Games versorgt wird. Laut Hersteller sieht es an dieser Front gut aus: Ende 2020 hieß es von offizieller Seite, dass die Switch erst in der Mitte ihres Lebenszyklus angekommen wäre. Zu diesem Zeitpunkt war die Hybrid-Konsole fast vier Jahre alt. Demnach können wir vielleicht sogar bis 2024 (oder noch länger) mit neuen Titeln rechnen.

Diese Spiele für Nintendo Switch lohnen sich

Ihr sucht nach Exklusiv-Games für die Switch? Hier ein paar unserer Favoriten, die bis Ende 2021 erschienen sind:
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • The Legend of Zelda: Link's Awakening
  • Super Mario Odyssey
  • Pokémon Schwert & Schild
  • Pokémon Leuchtende Perle & Diamant
  • Pokémon Let's Go, Pikachu & Evoli
  • New Super Mario Bros. U Deluxe
  • Super Mario 3D World
  • Mario Kart 8 Deluxe
  • Super Smash Bros. Ultimate
  • Bayonetta 1 + 2
  • Xenoblade Chronicles 2
  • Octopath Traveler
  • Super Mario Maker 2
  • Fire Emblem: Three Houses
  • Metroid Dread
  • Animal Crossing: New Horizons
  • Luigi's Mansion 3
  • Splatoon 2

Pro: Neue Releases auch 2022

Eine gute Nachricht, falls ihr euch die Nintendo Switch (zum Test geht's hier) zulegen wollt: Es erscheinen im kommenden Jahr vielversprechende Spiele. 2022 soll etwa das heiß erwartete "The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2" in die Händlerregale kommen. Direkt im Januar 2022 erwartet uns zudem mit "Pokémon-Legenden: Arceus" ein neuer Titel rund um die bekannten Taschenmonster, der das altbekannte Gameplay der Reihe mächtig auf den Kopf stellt.

Alle volljährigen Spieler dürfen sich zudem auf "Bayonetta 3" freuen. In dem neusten Ableger der abgedrehten Hexen-Reihe geht ihr wohl erneut auf Engel- und Dämonen-Jagd. Etwas jugendfreudlicher wäre dann wieder "Kirby und das vergessene Land" mit der bekannten rosa Fresskugel (die übrigens nach einem Anwalt benannt ist).

Außerdem erwarten euch noch Spiele wie den Multiplayer-Shooter "Splatoon 3" und vielleicht erscheint mit "Metroid Prime 4" noch im Jahr 2022 ein neuer Shooter mit Samus Aran. Letztgenanntes Game hat offiziell aber noch kein Release-Datum.

Fazit: Lohnt sich die Nintendo Switch 2022 noch?

Fassen wir zusammen: Es gibt viele spaßige Exklusiv-Games auf der Switch, die sich durch Gameplay statt High-End-Grafik auszeichnen. Und mindestens für 2022 ist nicht mit einer neuen Nintendo-Konsole zu rechnen. Ihr bekommt immer noch eine Konsole mit dem einzigartigen Konzept, dass ihr sie am TV oder im Handheld-Modus unterwegs verwenden könnt (Akkulaufzeit bis zu 9 Stunden). Wenn euch das Konzept und die verfügbaren Games überzeugt und ihr auf Next-Gen-Grafik verzichten könnt, lohnt sich die Konsole unserer Meinung nach immer noch.

Klar ist aber auch: Das Angebot an kunterbunten Titeln aus den Welten von Mario, Zelda und Pokémon (sowie Animal Crossing) ist deutlich größer als das Portfolio an Spielen, die sich eher an Erwachsene richten. In letzterer Gruppe findet ihr auf der Switch zwar großartige Games wie "Doom", "Witcher 3" und "Bayonetta 1 + 2". Nur die "Bayonetta"-Reihe ist aber exklusiv für die Hybrid-Konsole. Und die anderen beiden Titel dürften auf anderen Systemen mehr (Grafik-)Freude machen.

Deal Redmi Note 10 5G mit Redmi Buds 3 Schwarz Frontansicht 1
2 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 10 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
+ Xiaomi Redmi Buds 3
mtl./24Monate: 
12,99
einmalig: 
13,00 €
zum shop
Deal iPhone 12 Schwarz Frontansicht 1
100 € gespart*
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema