Samsung Galaxy A oder S? – Alle Unterschiede auf einen Blick

Samsung Galaxy S23 Display
Was unterscheidet das Galaxy S23 (Bild) von einem Galaxy-A-Handy? (© 2023 CURVED )

Das Wichtigste in Kürze:

  • Unter Galaxy S fasst Samsung seine Flaggschiffe zusammen
  • Galaxy-A-Modelle gehören der preisgünstigen Mittelklasse an
  • Die Baureihen liegen preislich weit auseinander

Was unterscheidet Samsung Galaxy A und S? In unserem Ratgeber klären wir euch über die Besonderheiten von Samsungs Smartphone-Reihen auf. So findet ihr schneller das zu euch passende Handy.

Geräte im Vergleich

Galaxy S23
8.9/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S23
Top
  • Snapdragon-Chip
  • 120 Hz AMOLED-Display
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Solide Akkulaufzeit
Flop
  • Vergleichsweise lahmes Aufladen
  • Kamera mit wenigen Verbesserungen
Galaxy S23 Plus
9/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S23 Plus
Top Kamera 2023 Galaxy S23 Ultra
9.1/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S23 Ultra
Top
  • Sehr gute 200-MP-Kamera
  • Erstklassiges Display
  • Top-Leistung
  • Gute Akkulaufzeit
  • S Pen
Flop
  • Gemächliches Aufladen
Galaxy A54 5G
Samsung Galaxy A54 5G

Unsere

Experten-Einschätzung

Vielversprechend
  • starkes Display mit 120 Hz
  • leistungsstarke Triple-Kamera
  • ausdauernder Akku
Weniger Vielversprechend
  • Kunststoffrahmen
  • Kein Ladegerät beigelegt

Inhaltsverzeichnis

Galaxy A vs. Galaxy S: Grundlegende Unterschiede

Das für den Kunden auffälligste Unterscheidungsmerkmal zwischen Galaxy A und Galaxy S ist wohl das Preisschild, das Samsung an die Smartphones klebt. Die Preisspanne der neusten Galaxy-A-Modelle beginnt bei ca. 200 Euro und endet ungefähr bei 480 Euro. Bei der Galaxy-S-Reihe starten wir aktuell bei ca. 850 Euro und gehen hoch bis zu 1245 Euro. (UVP, Stand: Mai 2023)

Die Preisspannen zeigen es deutlich: Galaxy-A-Handys zählen zur Einsteiger- und Mittelklasse, während Galaxy S das Premiumsegment zusammenfasst. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Hardware und die Features in einigen Kategorien sehr voneinander.

Die Unterschiede auf einen Blick

Galaxy A
  • Einsteiger- und Mittelklasse
  • Preisspanne ca. 200 bis 460 Euro
  • alltagstaugliche Performance
  • meist Fokus auf starke Displays und ausdauernde Akkus
Galaxy S
  • Premium/High-End
  • Preisspanne ca. 850 bis 1245 Euro
  • Top-Performance
  • hochwertige Kamerasysteme mit optischem Zoom
  • Premiumfeatures wie Wireless Charging und adaptive Bildwiederholrate

Vor allem die Leistung ist auf unterschiedlichem Niveau. Die S-Klasse setzt ausschließlich auf High-End-Prozessoren. In der S23-Generation ist zum Beispiel der Snapdragon 8 Gen 2 von Qualcomm verbaut. Bei den Galaxy-A-Modellen kommen Chips zum Einsatz, die im Alltag zuverlässig performen, aber keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellen. Oftmals sind das Samsungs Exynos-Eigenfabrikate. Weiterhin verfügen die Premium-Handys über bessere Kamerasysteme mit optischen Zoomstufen und Features wie Wireless Charging und adaptive Bildwiederholraten zum Energiesparen.

Weitestgehend ebenbürtig sind die S- und die A-Klasse bei den Displays und Akkus. Mittlerweile sind die meisten Modelle mit hochauflösenden AMOLED-Bildschirmen mit erhöhter Bildwiederholrate für eine flüssigere Wiedergabe ausgerüstet. Die Akkus sind üppig und verfügen fast alle über eine Schnellladefunktion.

Aktuelle Ableger der Baureihen

Samsung bietet nicht nur ein Galaxy A oder S an. Innerhalb der Baureihe gibt es verschiedene Modelle, die unterschiedlich Hardware und Features auffahren. In der folgenden Auflistung findet ihr alle aktuell in Deutschland erhältlichen Ableger der Reihen. Sortiert haben wir sie aufsteigend. Das erstgenannte Modell ist jeweils das günstigste, aber auch am sparsamsten ausgerüstet.

Galaxy A

Galaxy S

Wie ihr seht, steigen die Zahlen bei den Galaxy-A-Smartphones auf. Die erste Ziffer nach dem Buchstaben verrät euch, wie gut das Handy im Vergleich zu seinen Geschwistermodellen ist. Ein Galaxy A5(x) verfügt beispielsweise immer über hochwertigere Hardware und mehr Features als ein Galaxy A3(x). Die zweite Zahl steht für die Generation. Das Galaxy A14 aus dem Jahr 2023 ist zum Beispiel der Nachfolger des Galaxy A13.

Galaxy S23 Ultra mit S Pen
Das Galaxy S23 Ultra (Bild) ist Samsungs leistungsstärkstes Smartphone (© 2023 CURVED )

Die Galaxy-S-Handys setzen auf eine andere Kennzeichnung. Das Galaxy S23 (im Text hier) ist die Basisvariante. Die Plus-Version bietet ein bisschen mehr und ist außerdem größer. Das Ultra-Modell toppt schließlich alles. Es bietet zahlreiche Premiumfeatures und die beste Hardware, die Samsung zu bieten hat.

Das Galaxy S21 FE (im Test hier) nimmt eine Sonderrolle im Line-up ein, da es sich um eine leicht abgespeckte Version des 2021er-Flaggschiffs handelt und so irgendwo zwischen Mittelklasse und Premium anzusiedeln ist. Ein Galaxy S22 FE hat Samsung nicht auf den Markt gebracht. Es bleibt abzuwarten, ob wir stattdessen ein Galaxy S23 FE zu sehen bekommen.

Mehr Informationen zu den Modellen und was sie leisten, findet ihr in unserem Samsung-Handyvergleich.

Die Bedeutung von Galaxy A und Galaxy S

Die Buchstaben hinter "Galaxy" sind tatsächlich Abkürzungen. Würden wir sie ausschreiben, würden die Baureihen folgendermaßen heißen: Galaxy Alpha und Galaxy Super Smart.

Neben dem Galaxy A und S führt Samsung übrigens noch weitere Reihen, die in Deutschland allerdings weniger bekannt sind oder nicht vertrieben werden. Gemeint sind Galaxy E, Y, M, J und C. Auch diese Buchstaben sind Abkürzungen, und zwar für: Elevate, Young, Magical, Joy und China.

Fazit: Samsungs Handyreihen

Die bekanntesten Handybaureihen von Samsung heißen Galaxy A und S. Sie unterscheiden sich stark, denn bei den Alpha-Modellen handelt es sich um Einsteiger- und Mittelklassegeräte. Galaxy Super Smart wiederum fasst die höher bepreisten High-End-Smartphones zusammen.

Aktuelle Ableger sind beispielsweise das Galaxy A34 und das Galaxy A54 oder das Galaxy S23 und Galaxy S23 Ultra (im Test hier).

Bei der A-Klasse verrät euch die erste Ziffer, wie gut das Smartphone im Vergleich zu seinen Geschwistermodellen ausgestattet ist. Je höher die Zahl, desto besser sind Hardware und Features. Galaxy-S-Handys setzen auf ein "+" oder "Ultra", um zu kennzeichnen, dass sie eine bessere Hardware als das Basismodell auffahren. Meist beschränken sich diese Verbesserungen in der Premium-Klasse aber auf Kamera und Display.

Häufig gestellte Fragen

Welche Samsung-Reihe ist besser S oder A?

Unter Galaxy S veröffentlicht Samsung seine Premium-Smartphones. Diese sind mit der besten Hard- und Software ausgestattet, die der Hersteller zu bieten hat. Galaxy-A-Handys setzen auf ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sind technisch dafür aber vergleichsweise schwächer aufgestellt.

Welches Samsung-Handy aus der A-Serie ist das beste?

Das Samsung Galaxy A54 5G ist eines der beliebtesten Smartphones der A-Reihe, da es ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Ihr bekommt unter anderem eine sehr gute Kamera, ein starkes Display und einen ausdauernden Akku.

Welches Samsung-Galaxy-Handy ist empfehlenswert?

Das hängt von euren Vorlieben ab. Das Galaxy A54 5G lohnt sich für alle, die sparen, aber trotzdem ein gutes Smartphone haben wollen. Das Galaxy S23 ist ein kompaktes und leistungsstarkes Handy, kostet jedoch mehr. Wer keine Kosten scheut und die beste Technik sucht, die Samsung aktuell zu bieten hat, der kommt um das Galaxy S23 Ultra nicht herum.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema