Spotify offline nutzen: So ladet ihr Musik aufs Smartphone

Um unterwegs Datenvolumen zu sparen, können Spotify-Abonnenten Musik für die Offline-Nutzung herunterladen. Wir verraten euch, wie es geht.
Um unterwegs Datenvolumen zu sparen, können Spotify-Abonnenten Musik für die Offline-Nutzung herunterladen. Wir verraten euch, wie es geht.(© 2018 Unsplash/Element5 Digital)

Um Datenvolumen zu sparen, können Premium-Abonnenten bei Spotify ganze Alben, Playlisten, Podcasts oder Hörbücher auf mobile Endgeräte herunterladen –völlig legal natürlich. Damit ihr die Funktionen auf eurem Gerät nicht lange suchen musst, erklären wir euch, wie es geht.

Um Spotify-Songs für die spätere Offline-Nutzung herunterzuladen, braucht ihr zunächst drei Dinge: euer Smartphone, eine stabile Internetverbindung, am besten über WLAN, und ein Premium-Abo bei Spotify. Wer noch kein zahlender Kunde beim Musik-Streamingdienst ist, profitiert sogar von einer kostenlosen Testphase.

Abonnenten können übrigens nicht ohne Ende Alben und Playlisten downloaden: Die Funktion ist auf 3.333 Songs begrenzt, allerdings mal drei, weil man die Titel pro Account auf verschiedenen Geräten speichern kann: Das muss man erstmal schaffen – gerade auf dem Smartphone ist irgendwann auch der Speicherplatz erschöpft.

So ladet ihr Spotify-Songs aufs Smartphone oder iPhone

Egal, ob ihr die Spotify-App für Android oder iOS nutzt, auf euer Smartphone könnt ihr  Alben und Playlists oder ganze Podcasts beziehungsweise einzelne Folgen downloaden. Was ihr nicht ohne Weiteres herunterladen könnt, sind einzelne Songs. Dafür müsst ihr erst eine Playlist anlegen – die kann auch nur aus einem Song bestehen. Wie das funktioniert, erklären wir euch in einem weiteren Artikel gesondert.

Klickt einfach auf das Album oder die Playlist, die ihr für die Offline-Nutzung verfügbar machen wollt und legt dann nur noch oben rechts den Herunterladen-Schalter um. Ein grüner Pfeil hinter den einzelnen Songs signalisiert, welche Sonst bereits heruntergeladen wurden.

Sofern es euer Speicherplatz erlaubt und ihr nicht mehr als 3.333 Titel in eurer Bibliothek habt, könnt ihr auch die gesamte Bibliothek auf euer Gerät downloaden. Dafür navigiert ihr einfach zu eurer "Bibliothek", weiter zu "Songs" und dann einfach nur noch den Herunterladen-Button betätigen.

Musik über mobile Daten herunterladen

Der Streaming-Dienst geht automatisch davon aus, dass Nutzer Songs kostengünstig per WLAN herunterladen wollen. Wer doch mal seine kostbaren mobilen Daten anzapfen möchte, muss das erst explizit bestätigen, und zwar über die Einstellungen. Geht dafür in eure Spotify-Bibliothek und dort klickt ihr auf das kleine Zahnrad-Symbol für die Einstellungen. Hier könnt ihr sowohl bestimmen, dass ihr, sobald ihr über euer Datenvolumen surft, nur heruntergeladene Musik hören könnt, als auch festlegen, dass ihr Titel "Über Mobilnetzwerk herunterladen" wollt. Diese Funktion findet ihr ziemlich weit unten in den Einstellungen, unter dem Menüpunkt "Soundqualität".

Das solltet ihr über Spotifys Offline-Modus wissen

Schaltet ihr über die Einstellungen komplett in den Offline-Modus, sind auch die Suche nach neuen Songs und das Browsen nicht mehr möglich. Außerdem solltet ihr vielleicht noch wissen, dass man Spotify maximal 30 Tage am Stück und nur auf einem der drei angemeldeten Geräte im Offline-Modus nutzen kann. Danach muss man sich zumindest einmal kurz mit dem Internet verbinden. Alternativ könnt ihr auch einfach den Filter in eurer Bibliothek verwenden und dort "Downloads" auswählen: Dann werden euch nur eure heruntergeladenen Titel angezeigt, so dass ihr zwar weiterhin im Online-Modus bleibt, aber unterwegs nicht Gefahr lauft, Songs im Rahmen eures begrenzten Datenvolumens zu streamen.

In der Spotify-App findet ihr den Download-Button immer über den Alben und Playlisten.(© 2017 CURVED)

So nutzt ihr Spotify offline auf dem PC, Laptop oder Mac

Was viele nicht wissen: Die Offline-Nutzung von Spotify beschränkt sich in der Desktop-Version auf dem PC, Laptop oder Mac einzig und allein auf Playlisten. Das bedeutet, ihr müsst einzelne Songs oder Alben erst in eine Playlist einbinden. Wählt eure Playlist und klickt auf den Herunterladen-Button. Auch hier signalisiert der grüne Pfeil euch, welche Downloads abgeschlossen sind.

Falls ihr Spotify auf eurem Computer ausschließlich offline nutzen wollt, geht ihr bei Windows links auf "Datei" und wählt dort den "Offline-Modus". Auf dem Mac aktiviert ihr diesen über "Spotify" in der linken Bildschirmecke.

Inspiration für euere Musik-Bibliothek

Für alle, die jetzt am liebsten direkt loslegen möchten mit dem Downloaden bei Spotify und sich über Inspiration für die persönliche Musik-Bibliothek freuen, legen wir die weiterführenden Artikeln zu den besten Workout-Songs 2018 ans Herz sowie unsere zehn Lieblings-Hörbücher und Hörspiele.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Bald bestimmt ihr, welche Musik eure Freunde hören
Lars Wertgen
Mit Spotify hört ihr bald wohl gemeinsam Musik, ohne im selben Raum sein zu müssen
Spotify arbeitet derzeit an einem neuen Social-Feature. Künftig könnt ihr auch die Musikwiedergabe von euren Freunden beeinflussen – und umgekehrt.
Spotify unter Android lässt euch noch besser einschla­fen
Francis Lido
Mit Spotify einschlafen: Dank Sleeptimer müsst ihr euch um nichts mehr kümmern
Spotify für Android bietet nun einen Sleeptimer. Er beendet die Musikwiedergabe nach einer von euch eingestellten Zeit automatisch.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.