500 Millionen: iPhones verkaufen sich immer schneller

Smart8
Das neue Produkt aus dem Hause Apple wird kommen
Das neue Produkt aus dem Hause Apple wird kommen(© 2008 CC: Flickr/goodrob13)

Apple hat das iPhone Nr. 500.000.000 verkauft und das Jubiläum mit keiner Silbe erwähnt. Ganz bescheiden wartete man stattdessen darauf, dass Forbes die Katze aus dem Sack lässt - oder hat Apple es womöglich selbst bisher noch nicht realisiert?

Wer hätte 2007 zur Premiere des ersten iPhones erwartet, dass Apple nur knapp sieben Jahre später über 500 Millionen Exemplare eines Mobiltelefons verkauft hat? Selbst im Falle von 500 Millionen iPods wären wohl nicht alle die Wette eingegangen. Nun jedenfalls ist es soweit und die Zahl ist geknackt - zumindest soll sie das sein.

Wie Forbes berichtet, besagen Apples Geschäftszahlen, dass bis zum Ende des letzten Jahres insgesamt etwa 472 Millionen iPhones über den Tresen gegangen sind. Für das laufende und erste Quartal in 2014 sagten Analysten 38 Millionen verkaufte Geräte voraus. Nun ist bereits Ende März und so soll laut Forbes ein Punkt erreicht sein, an dem mit einer gewissen Sicherheit gesagt werden kann, dass die Grenze von 500 Millionen Stück geknackt sei. Interessant ist zudem, dass nach den veröffentlichten Zahlen die Verkaufsgeschwindigkeit der iPhones deutlich zunimmt. So sollen die letzten 100 Millionen Geräte ganze sechs bis acht Wochen schneller an den Mann oder die Frau gebracht worden sein als die 100 Millionen davor.

Hat Apple das Jubiläum verschlafen?

Fraglich ist, wieso Apple so eine Zahl nicht feiert, oder sie zumindest für Werbezwecke verwendet. Dass das nahende Jubiläum niemandem im großen Konzern aufgefallen sein könnte, erscheint eher unwahrscheinlich. Vielleicht möchte der Hersteller ja auch nur ganz sicher gehen und plant doch noch eine Überraschung?


Weitere Artikel zum Thema
Alle iPho­nes auf Tauch­gang: Der schräge Unter­was­ser-Test
Daniel Lüders
Na ja29iphone wasser
Apples iPhone-Modelle sind nicht wasserdicht: Doch ein YouTuber will genau wissen, welches Modell als erstes den Geist unter Wasser aufgibt
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit8Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.