Android 5.0: Google bestätigt I/O-Premiere des Updates

Her damit !16
Sundar Pichai wird auf der Google I/O Entwicklerkonferenz Android 5.0 vorstellen
Sundar Pichai wird auf der Google I/O Entwicklerkonferenz Android 5.0 vorstellen(© 2014 CC: Flickr/sam_churchill)

Mit Android 5.0 will Google das nächste große Update seines Mobile-Betriebssystems veröffentlichen – und wie es aussieht, dauert es nicht mehr lange, bis Ihr einen ersten Einblick erhaltet. Wie Businessweek verriet, möchte Googles für Android verantwortlicher Senior Vice President Sundar Pichai die neue Version auf der I/O-Messe am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentieren.

Android 5.0 dürfte damit am 25. Juni 2014 im Moscone Center in San Francisco erstmals offiziell gezeigt werden. In der Vergangenheit wartete Google gerne bis zum Herbst, ehe das nächste große Update für Android vorgestellt wurde. Dieses Jahr möchte der Android-Boss und Gastgeber auf der I/O-Entwicklerkonferenz offenbar früher den Vorhang fallen lassen, um so Herstellern von Android-Geräten mehr Zeit einzuräumen, sich mit ihren Produkten auf das Weihnachtsgeschäft vorzubereiten. In der Vergangenheit beschwerten sich Hersteller offenbar darüber, dass Googles Nexus-Geräte hier immer einen deutlichen zeitlichen Vorteil genießen konnten.

Was für neue Features die frische Version erhalten wird, verriet Pichai leider nicht, doch gibt es natürlich gewisse Vorzeichen aus der Gerüchteküche. Demnach könnten sich unter Android 5.0 beispielsweise mehrere Fenster und Apps parallel nutzen lassen. Während Windows 8.1 dies bereits beherrscht, arbeitet offenbar auch Apple bereits daran, die Funktion mit iOS 8 anzubieten.

Android 5.0 endlich mit 64-Bit-Support?

Eine ebenfalls wahrscheinliche Neuerung für das große Android-Update mit der Versionsnummer 5.0 ist der Sprung hin zur 64-Bit-Architektur. Während Apple hier schon mit dem iPhone 5s und iOS 7 im vergangenen Jahr vorgelegt hat, steckt Android immer noch im 32-Bit-Bereich fest. Da aber erste Smartphones und Tablets bereits 3 Gigabyte Arbeitsspeicher bieten und somit die magische Grenze der unter 32-Bit verwaltbaren Menge naht, wird es allerhöchste Zeit, dass Google sein Betriebssystem aktualisiert. Etliche Gerüchte über die laufenden Arbeiten an ersten Android-Geräten mit 64-Bit-Prozessoren lassen aber vermuten, dass dieser Punkt ein fester Bestandteil auf der Agenda der I/O 2014 sein wird.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Supergeil !10Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Android Nougat läuft anschei­nend nicht mit Snap­dra­gon 800/801
Christoph Lübben
Peinlich !33Das Sony Xperia Z3 soll zu den Geräten gehören, auf denen Android Nougat nicht läuft
Android Nougat soll angeblich nicht auf Smartphones laufen, die einen Snapdragon 800/801-Chipsatz besitzen. Fehlende Treiber sollen der Grund sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.